rotsehen

Worttrennungrot-se-hen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich wütend werden (u. die Beherrschung verlieren)

Thesaurus

Synonymgruppe
(die) Wut kriegen · (die) kalte Wut kriegen · (jemanden) packt die Wut · in Rage geraten · in Rage kommen · in Wut geraten · mit der Faust auf den Tisch hauen · mit der Faust auf den Tisch schlagen · sehr aufgebracht sein · sehr erbost sein · sehr erregt sein · sehr wütend sein · sehr zornig sein · wütend werden  ●  (das) kalte Kotzen kriegen  derb · (gleich) Amok laufen (Übertreibung)  ugs. · (jemandem) geht das Messer in der Tasche auf  ugs., fig. · (jemandem) platzt (gleich) der Kragen  ugs. · (jemanden) packt der helle Zorn  geh. · an die Decke gehen  ugs. · auf 180 sein  ugs. · auf hundertachtzig sein  ugs. · böse werden  ugs., Kindersprache · die Platze kriegen  ugs. · hochgehen wie ein HB-Männchen  ugs., veraltet · hochgehen wie eine Rakete  ugs. · in die Luft fliegen  ugs. · in die Luft gehen  ugs. · kurz vorm Explodieren sein  ugs. · kurz vorm Überkochen sein  ugs. · rasend werden  ugs. · rotsehen  ugs. · ↗zürnen  geh., veraltet
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und die Post will künftig eine automatische Kontrolle der Aufdrucke vom Kollegen Computer durchführen lassen - dann brauchen die Mitarbeiter der gelben Firma nicht mehr rotzusehen.
Die Welt, 10.10.2000
Während die Ferrari-Fans nach Schumis WM-Sieg allen Grund zur Freude hatten, dürfte die Mercedes-Fraktion nach dem verpatzten Formel-1-Grand-Prix gleich doppelt rotgesehen haben.
C't, 2000, Nr. 23
Zitationshilfe
„rotsehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rotsehen>, abgerufen am 21.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rotschwänzchen
Rotschwanz
Rotschopf
Rotschimmel
rotsamten
Rotsperre
Rotspon
Rotstein
Rotstich
rotstichig