Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

ruckartig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ruck-ar-tig
Wortzerlegung Ruck -artig
eWDG

Bedeutung

mit einem Ruck, in Rucken, stoßartig
Beispiele:
eine ruckartige Bewegung
die Schlange glitt ruckartig durch das Gras
bildlich unerwartet, plötzlich
Beispiele:
ruckartig stehenbleiben
Ruckartig riß er die Pistole zum Anschlag [ ApitzNackt530]

Thesaurus

Synonymgruppe
augenblicklich · blitzartig · im Handumdrehen · im Nu · in einem Wink · innerhalb kürzester Zeit · mir nichts, dir nichts · ruckartig  ●  im Nullkommanichts  ugs. · im Nullkommanix  ugs. · in null Komma nichts  ugs. · mit einem Ruck  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
abgehackt · holprig · ruckartig
Synonymgruppe
eckig (Bewegungen) · roboterartig · roboterhaft · ruckartig
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›ruckartig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ruckartig‹.

Verwendungsbeispiele für ›ruckartig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich schnappte sie wieder ruckartig auf ihre normale Größe zusammen. [Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 1032]
Die Herren hoben alle ruckartig die Köpfe wie zu einem besonders kraftvollen Nicken. [Nadolny, Sten: Selim oder Die Gabe der Rede, München: Piper 1997 [1990], S. 436]
Bevor irgendwer nachfragen kann, hat ihn der Professor zum Schweigen gebracht, mit verdächtig ruckartigen Bewegungen. [C't, 2000, Nr. 9]
Sie sieht seine Hand eine ruckartige Bewegung durch die Luft ausführen. [konkret, 1987]
Die technologische Entwicklung, die wir heute als industrielle Revolution bezeichnen, verlief alles andere als ruckartig. [Die Zeit, 17.04.2013, Nr. 15]
Zitationshilfe
„ruckartig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ruckartig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ruck, zuck
ruck
ruchlos
ruchbar
rubrizieren
ruckedigu
ruckelfrei
ruckeln
rucken
ruckhaft