Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

ruckhaft

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ruck-haft
Wortzerlegung Ruck -haft
eWDG

Bedeutung

ruckartig
Beispiele:
eine ruckhafte Bewegung
ruckhaft aufspringen
[er] riß, ruckhaft wie eine Marionette, beide Arme nach oben [ NollHolt2,28]

Typische Verbindungen zu ›ruckhaft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ruckhaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›ruckhaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So scrollt er zwar schneller, wirkt dafür aber etwas ruckhafter als der PC‑Speed. [C't, 1990, Nr. 7]
Dazu passen die merkwürdigen Ellipsen, mit denen die altbekannte Geschichte abläuft, ruckhaft und stoßweise. [Süddeutsche Zeitung, 05.01.1995]
Als er in kaum zehn Sekunden zurückkommt, bleibt er ruckhaft vor der Mitte des Zuges stehen. [Dwinger, Edwin Erich: Die letzten Reiter, Jena: Eugen Diederichs 1935, S. 31]
Er sieht den Hauptgrund für die aktuellen Probleme im ruckhaften Umsteuern der schwarz‑gelben Bundesregierung. [Die Zeit, 21.02.2013 (online)]
Eher ließen sich Fahrweisen unterscheiden, mal wird die Theatermaschine etwas weicher angeschoben, mal ruckhafter gebremst. [Die Zeit, 05.03.2001, Nr. 10]
Zitationshilfe
„ruckhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ruckhaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rucken
ruckeln
ruckelfrei
ruckedigu
ruckartig
rucksen
ruckweise
rudeln
rudelweise
rudern