rum

Grammatik Adverb
Aussprache  [ʀʊm]
Grundform herum
Ungültige Schreibung ’rum
Wortbildung  mit ›rum‹ als Letztglied: ↗hintenrum  ·  mit ›rum‹ als Grundform: ↗rum-

Bedeutungsübersicht+

  1. [umgangssprachlich] herum
    1. [übertragen] ...
    2. zeitlich
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich herum
Beispiel:
um den See rum stehen viele Zelte
übertragen
Beispiele:
die Neuigkeit war bald in der Nachbarschaft rum (= bekannt)
saloppes ist rum wie ’num (= es ist ganz gleich, wie man es macht)
Grammatik: zeitlich
Beispiele:
um Pfingsten rum (= etwa gegen Pfingsten) wird er Urlaub nehmen
das Jahr war schnell rum (= vorbei)
Jetzt ist der Winter so gut wie ’rum [ SeghersRettung3,392]

Thesaurus

Synonymgruppe
abgelaufen · beendet · es war einmal (und ist nicht mehr) · ↗gewesen · ↗herum · ↗passé · vergangen · ↗vorbei · vorbei (sein) mit · ↗vorüber  ●  ↗passee  alte Schreibung bis 2017 · tot und begraben (z.B. Hoffnungen)  fig. · Die Zeiten sind vorbei.  ugs., Spruch · ↗Geschichte (sein)  ugs. · aus (sein) mit  ugs. · aus und vorbei  ugs. · ↗dahin  geh. · das war (ein)mal  ugs. · gelaufen  ugs. · rum  ugs. · ↗verflossen  ugs.
Assoziationen
  • unbekannt verzogen  ●  wohnt nicht mehr hier  ugs.
  • (das ist) ewig lange her · (das ist) sehr lange her · vor ewig langer Zeit · vor langer, langer Zeit  ●  lang, lang ist's her  Spruch · vor sehr (sehr) langer Zeit  Hauptform · (das ist) schon nicht mehr wahr (so lange ist das her)  ugs., Spruch · schon (echt) 'ne Weile her  ugs. · vor Ewigkeiten  ugs. · vor Unzeiten  ugs. · vor einer halben Ewigkeit  ugs.
  • (etwas / jemand) ist Geschichte · (etwas) ist Vergangenheit · (etwas) kommt zu spät · (jemand) hatte seine Chance · den Zeitpunkt verpasst haben · es ist zu spät (für etwas)  ●  der Zug ist abgefahren  ugs., fig.
  • aufgebraucht · ↗leer · nicht mehr da · zu Ende gegangen  ●  ↗alle  ugs. · alle(s) weg  ugs. · ↗aus  ugs. · es gibt kein (...) mehr  ugs. · es hat kein (...) mehr  ugs., süddt. · ↗gar  ugs., bayr., fränk. · ist kein (...) mehr da  ugs. · nichts mehr da an  ugs. · zur Neige gegangen  geh.
  • (alles) weg · (restlos) ausverkauft · geräumt (Lager) · nicht (länger) im Angebot · nicht (mehr) erhältlich · nicht (mehr) lieferbar · nicht (mehr) vorrätig · ↗vergriffen (Buch)  ●  nicht (mehr) am Lager  kaufmännisch, Jargon · abverkauft  fachspr., kaufmännisch, Jargon · nicht (mehr) am Markt  fachspr., kaufmännisch, Jargon · nicht (mehr) zu bekommen  ugs. · nicht (mehr) zu haben  ugs. · nicht (mehr) zu kriegen  ugs.
  • (für immer) verloren · ↗unrettbar (dahin) · ↗unwiederbringlich
  • abgeschlossen · ↗abgetan · ↗erledigt · ↗fertig (sein mit) · fertig geworden · fertiggestellt · geklärt · ↗perfekt · ↗stehen · ↗vollendet · vollzogen · ↗vorüber · zu Ende gebracht  ●  ↗in trockenen Tüchern  fig. · (die) Kuh ist vom Eis  ugs., fig. · (etwas) fertig haben  ugs. · (etwas) steht.  ugs. · Das hätten wir.  ugs., Spruch · Das wäre geschafft.  ugs., Spruch · abgefrühstückt  ugs., salopp · abgehakt  ugs. · ↗durch  ugs. · gegessen  ugs. · geschafft haben  ugs. · getan  ugs. · unter Dach und Fach (sein)  ugs., fig. · vollbracht  geh. · vom Tisch (sein)  ugs., fig. · ↗weg  ugs.
  • anno dazumal · ↗dereinst · ↗ehedem · ↗ehemals · ↗einst · ↗einstmals · in (jenen) längst vergangenen Tagen · in (jener) längst vergangener Zeit · in der Vergangenheit · in der guten alten Zeit · in ferner Vergangenheit · in vergangener Zeit · ↗seinerzeit · vor langer Zeit · ↗vordem · ↗vormals · ↗weiland  ●  ↗dazumal  veraltend · es hat Zeiten gegeben (da / in denen)  formelhaft · ↗früher  Hauptform · ↗dermaleinst  geh., literarisch · ↗einmal  ugs. · lang, lang ist's her  ugs. · vor Zeiten  geh.
  • (Es) ist ausgestanden. · Das ist (längst) Geschichte. · Der Fall ist abgeschlossen. · Der Fall ist ad acta gelegt. · Die Angelegenheit ist abgeschlossen. · Die Geschichte ist (schon) lange vorbei. · Die Sache ist erledigt.  ●  Vorbei ist vorbei.  Redensart · Was gewesen ist, ist gewesen.  sprichwörtlich · Das Ding ist gelaufen.  ugs. · Der Drops ist gelutscht.  ugs., fig., Spruch · Der Fisch ist gegessen.  ugs., Redensart, sprichwörtlich, fig. · Der Käse ist gegessen.  ugs., fig., Spruch · Die Sache ist gegessen.  ugs., fig. · Die Suppe ist gegessen.  ugs., fig. · das war's (denn wohl)  ugs.
  • aus und vorbei · ein für alle mal vorbei · nicht wiederholbar · ↗unwiederbringlich (vergangen)  ●  war einmal und ist nicht mehr  ugs.
  • altehrwürdig · ↗althergebracht · ↗altüberliefert · ↗angestammt · ↗gebräuchlich · ↗hergebracht · ↗herkömmlich · ↗klassisch · ↗konventionell · tradiert · ↗traditionell · überliefert  ●  ↗überkommen  geh.
  • die vergangenen Jahre · die vergangenen Tage · die vergangenen Zeiten · längst vergangene Tage · längst vergangene Zeiten  ●  ↗Vergangenheit  Hauptform · (das) Einst  geh. · (das) Gestern  geh. · (das) Vergangene  geh. · (die) alten Zeiten  ugs. · das Gewesene  geh.

Typische Verbindungen zu ›rum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rum‹.

Verwendungsbeispiele für ›rum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie probieren rum, irgendwann finden Sie eine Position, die zu Ihnen passt, Sie werden selbstbewusster, Sie kriegen Bestätigung, und dann haben Sie Ihren Platz gefunden.
Die Zeit, 08.09.2005, Nr. 37
Es handle sich um einen Herrn, der »in der Gesellschaft« verkehre, sehr elegant auftrete, sich wie ein Kavalier bewege, aber »hinten rum« Geldgeschäfte machen solle.
Friedländer, Hugo: Der Klub der Harmlosen. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 21722
In den ersten Tagen stand er nur im Weg rum.
Schulze, Ingo: Simple Storys, Berlin: Berlin-Verl. 1998, S. 221
Nach ein paar Minuten hatte ich neun Kinder im oberen Raum sitzend um einen Tisch rum.
o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 156
Ines nickt ein »Aha« und fiddelt an ihrem Rucksack rum.
Bach, Tamara: Marsmädchen, Hamburg: Verlag Friedrich Oetinger 2003, S. 114
Zitationshilfe
„rum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rum>, abgerufen am 13.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rülpswasser
rülpsig
Rülpser
rülpsen
Rülps
rum-
Rumäne
Rumänien
Rumänisch
Rumänische