runterbeten

Grammatik Verb
Worttrennung run-ter-be-ten
Wortzerlegung runter-beten
DWDS-Verweisartikel, 2016

Bedeutung

umgangssprachlich
Synonym zu herunterbeten

Typische Verbindungen zu ›runterbeten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›runterbeten‹.

Verwendungsbeispiele für ›runterbeten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich erzähle meine Geschichte, inzwischen kann ich sie in einer Minute runterbeten, und ich bitte sie, mich hier rauszuholen.
Süddeutsche Zeitung, 12.02.2000
Für jede größere Stadt Europas kann ich die interessanten Orte für Kunst runterbeten.
Die Zeit, 07.10.2013, Nr. 40
Zink und seinen Kollegen geht es nicht nur darum, Börsenkurse runterzubeten.
Der Tagesspiegel, 20.04.2001
Die Sonderausstattung seines schwarzen BMW X-5-Geländewagens kann er wie ein Autoverkäufer runterbeten.
Bild, 15.12.2003
Nur den Weg zum Herkunftsort kann Zeugwart Gorges mittlerweile im Schlaf runterbeten.
Die Welt, 08.12.2000
Zitationshilfe
„runterbeten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/runterbeten>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
runter-
runter sein
runter
Runst
Runse
runterfallen
runterfliegen
runtergeben
runtergehen
runterhauen