runterfallen

GrammatikVerb
Worttrennungrun-ter-fal-len (computergeneriert)
Wortzerlegungrunter-fallen
eWDG, 1974

Bedeutung

umgangssprachlich nach unten fallen
Beispiel:
pass auf, dass du nicht runterfällst

Typische Verbindungen zu ›runterfallen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ball Brille Flugzeug Glas Himmel Kinnlade Klappe Treppe da dabei dann du fallen gleich hinten irgendwann irgendwo links mal manchmal rechts sonst

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›runterfallen‹.

Zitationshilfe
„runterfallen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/runterfallen>, abgerufen am 25.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
runterbeten
runter-
runter sein
Runst
Runse
runterfliegen
runtergeben
runtergehen
runterhauen
runterholen