Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

runterlassen

Grammatik Verb
Worttrennung run-ter-las-sen
Wortzerlegung runter- lassen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich herunter-, hinunterlassen

Thesaurus

Synonymgruppe
herunterlassen · nach unten ziehen  ●  herunterziehen  Hauptform · runterlassen  ugs. · runterziehen  ugs.

Typische Verbindungen zu ›runterlassen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›runterlassen‹.

Verwendungsbeispiele für ›runterlassen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Also musste er selbst ein letztes Mal die Hosen runterlassen. [Die Zeit, 22.10.2007, Nr. 43]
Natürlich läßt er auch die Hosen runter, stellt den nicht mehr ganz so knackigen Body zur Schau. [Süddeutsche Zeitung, 21.08.1997]
Darin muss jeder, der die Sperre passieren will, die Hose runterlassen. [Bild, 22.09.2001]
Da kann er endlich mal die Hosen runterlassen, ohne gleich verklagt zu werden. [Bild, 06.10.1997]
Schämen gilt nicht, wer was zu sagen hat, muß die Hosen runterlassen. [Der Tagesspiegel, 11.08.1998]
Zitationshilfe
„runterlassen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/runterlassen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
runterlangen
runterkullern
runterkriegen
runterkratzen
runterkommen
runterlaufen
runterlesen
runtermachen
runterputzen
runterrattern