Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

runterschlingen

Grammatik Verb
Worttrennung run-ter-schlin-gen
Wortzerlegung runter- schlingen1
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich
Beispiel:
eine Mahlzeit runterschlingen (= hastig essen)

Thesaurus

Synonymgruppe
aufessen · auffressen · fressen · hinunterschlingen · verschlingen · verspeisen · vertilgen  ●  (sich) reinschieben  ugs. · (sich) reinziehen  ugs., salopp · in sich hineinschaufeln  ugs. · runterschlingen  ugs., norddeutsch · verputzen  ugs. · wegputzen  ugs.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›runterschlingen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir dachten, es sei ähnlich, wie wenn man einen Aal runterschlingt, aber er war zu zäh. [Bild, 17.01.2006]
In einem Flughafen‑Restaurant in Frankfurt mußten wir ganz schnell unser Mittagessen runterschlingen. [Bild, 18.02.1999]
Diese schlichte Grundkonstellation hat den Vorteil, daß ein Produzent so ein Buch auf einem Europaflug runterschlingen kann. [Der Tagesspiegel, 23.02.1998]
Beim Spaziergang durch den Park lassen sich die Tiere nämlich nicht nur dabei beobachten, wie sie Fische runterschlingen, Grashalme malmen oder Bananen pellen. [Süddeutsche Zeitung, 14.04.2001]
Je mehr davon runtergeschlungen werden, desto dringlicher ist die Schlachtung weiterer Tölen. [Die Zeit, 19.08.1983, Nr. 34]
Zitationshilfe
„runterschlingen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/runterschlingen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
runterschlagen
runterscheuern
runterschalten
runterrutschen
runterreißen
runterschlucken
runterschmeißen
runterschwimmen
runtersetzen
runterspülen