säurefrei

Grammatik Adjektiv
Worttrennung säu-re-frei
Wortzerlegung Säure-frei

Typische Verbindungen zu ›säurefrei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›säurefrei‹.

Verwendungsbeispiele für ›säurefrei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach Abschluss der Arbeiten sollen vier der sieben Tanks säurefrei sein.
Die Zeit, 08.02.2011 (online)
Zur Zeit sind die Bücher in maßgefertigte, säurefreie Kartons verpackt.
Bild, 26.09.2002
Die Photos dagegen sollen langfristig einzeln in säurefreien Passepartouts versiegelt werden.
Süddeutsche Zeitung, 04.07.1994
Hierbei wird das Papier während etwa 15 Sekunden in konzentrierte Schwefelsäure getaucht und dann säurefrei gewaschen.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 119
Bronzetinktur, flüssiges Gold, Flüssigkeit zum Bronzieren, besteht aus einer in Benzin gelösten säurefreien Schmelze von Harzen und Alkalien, welche Bronzefarben suspendiert enthält.
o. A.: B. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 2184
Zitationshilfe
„säurefrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/s%C3%A4urefrei>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
säurefest
Säurefarbstoff
säureecht
Säurechlorid
Säurebildung
Säuregehalt
Säuregrad
Sauregurkenzeit
säurehaltig
Säuremangel