süßsauer

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungsüß-sau-er
Wortzerlegungsüßsauer
Ungültige Schreibungsüß-sauer
Rechtschreibregeln§ 36 (1.4)
eWDG, 1976

Bedeutung

süß und zugleich säuerlich
Beispiel:
er isst Linsen gern süßsauer
abwertend, übertragen
Beispiele:
ein süßsaures Lächeln
sie machte ein süßsaures Gesicht, sagte es mit süßsaurer Miene

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gurke Kürbis Lächeln Miene Sauce Schweinefleisch Soße eingelegt lächeln schmecken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›süß-sauer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und so stehen wir voll Entzücken vor diesen süßsauren Worten des Helmut Kohl.
Der Tagesspiegel, 02.01.2002
Mit süßsaurem Lächeln philosophierte Magener, es sei schon schwierig, das schnelle Wachstum zu finanzieren.
Die Zeit, 14.02.1966, Nr. 07
Redet man jedoch mit dem einen oder anderen Staatskanzlei-Chef, kann der bei einer solchen Interpretation nur süßsauer lächeln.
Süddeutsche Zeitung, 23.01.1998
Hersbach deutet im Sitzen eine kleine Verbeugung an und blickt süßsauer drein.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 86
Zucker ist die unentbehrliche Würze für süßsaure und säuerliche Gerichte.
o. A.: Wir kochen gut, Leipzig: Verl. für d. Frau 1968 [1963], S. 2
Zitationshilfe
„süßsauer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/süßsauer>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
süß
Suspensorium
Suspensiveffekt
suspensiv
Suspensionsstrom
Süße
süßen
Süßgewässer
Süßhahn
Süßholz