sülzen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung sül-zen
Wortbildung  mit ›sülzen‹ als Erstglied: ↗Sülzkopf  ·  mit ›sülzen‹ als Letztglied: ↗aussülzen  ·  mit ›sülzen‹ als Grundform: ↗Gesülz · ↗Gesülze
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
a)
zu Sülze verarbeiten
b)
zu Sülze erstarren
2.
salopp, abwertend viel und töricht reden
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Sülze · sülzen
Sülze f. ‘in Aspik salzig-sauer angerichtete Fleisch- oder Fischstückchen’, ahd. sulza ‘Salzwasser, Sülzwurst’ (9. Jh.), mhd. sulz(e), (md.) sülze ‘Salzwasser, Sole, Brühe, gallertartige Speise’, nhd. Sülze, (obd.) Sulz, asächs. sultia, mnd. sülte, mnl. sult(e), nl. zult ‘Sülzwurst, Sülze’ gehören mit Ablaut zu dem unter ↗Salz (s. d.) behandelten germ. Substantiv. Schon früh wird die Bezeichnung für ‘Salzwasser, -brühe’ auf die in salziger, zu Gallert erstarrender Masse zubereiteten Fleischspeisen übertragen. sülzen Vb. ‘Sülze herstellen’ (15. Jh.), ‘Salz sieden’ (18. Jh.); in heutiger Umgangssprache ‘umständlich, nichtssagend daherreden’, wohl ausgehend von der Vorstellung der weichen, wabbeligen Gallertmasse.

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) auslassen · (sich) ergehen (in) · (sich) verbreiten (über) · daherplappern · ↗plappern · ↗quasseln · ↗salbadern · ↗schwadronieren · ↗schwatzen · ↗schwätzen  ●  ↗daherreden  Hauptform · ↗(herum)labern  ugs. · (herum)sülzen  ugs., abwertend · ↗faseln  ugs., abwertend · groß herumtönen  ugs. · ↗sabbeln  ugs. · ↗schwafeln  ugs. · sülzen  ugs., abwertend
Oberbegriffe
Assoziationen
  • (sich) zu der Bemerkung hinreißen lassen (dass) · ↗(ungewollt oder versehentlich) ausplaudern  ●  in ein Wespennest stechen  fig. · ↗(jemandem) entfahren  geh. · ↗(jemandem) herausrutschen  ugs. · ↗(jemandem) herausschlüpfen  ugs. · (sich) den Mund verbrennen  ugs., fig. · ↗(sich) vergaloppieren  ugs., fig. · ↗(sich) verplappern  ugs.
  • ausweichend antworten · nicht sagen was Sache ist  ●  herumlabern  ugs. · um den heißen Brei herumreden  ugs.
  • Blödsinn · ↗Humbug · ↗Nonsens · ↗Unfug · ↗Widersinn  ●  Nonsense  engl. · ↗Unsinn  Hauptform · dümmliches Gerede  variabel · ↗Blech  ugs. · ↗Bockmist  ugs. · ↗Bullshit  derb, engl. · Driss  ugs. · Dummfug  ugs. · ↗Fez  ugs. · ↗Firlefanz  ugs. · ↗Gefasel  ugs., abwertend · ↗Gelaber  ugs. · ↗Geschwafel  ugs. · ↗Gewäsch  ugs. · ↗Heckmeck  ugs. · ↗Kappes  ugs. · ↗Kiki  ugs. · ↗Kohl  ugs. · ↗Kokolores  ugs. · ↗Krampf  ugs. · ↗Käse  ugs. · ↗Mist  ugs. · ↗Mumpitz  ugs. · ↗Papperlapapp  ugs. · ↗Pillepalle  ugs. · ↗Pipifax  ugs. · ↗Quark  ugs. · ↗Quatsch  ugs. · Quatsch mit Soße  ugs., berlinerisch · ↗Scheiß  derb · ↗Scheiße  derb · ↗Schmarren  ugs. · ↗Schmarrn  ugs. · ↗Schmonzes  ugs. · ↗Schmu  ugs. · ↗Schmäh  ugs., österr. · Schwachfug  derb · ↗Schwachsinn  ugs. · ↗Sottise(n)  geh., franz. · ↗Stuss  ugs. · ↗Tinnef  ugs. · dummes Zeug  ugs. · geistiger Durchfall  derb · geistiger Dünnschiss  derb · gequirlte Scheiße  derb · saudummes Zeug  ugs., süddt.
  • nicht auf den Punkt kommen · sich (selbst) gerne reden hören · viele Worte machen · ↗wortreich  ●  herumsalbadern  ugs. · herumschwafeln  ugs. · lange um den heißen Brei herumreden  ugs. · ↗salbadern  ugs.
  • Klatschtante · ↗Tratschtante · wandelnde Bildzeitung  ●  Dorfratschn  bair. · ↗Klatschbase  veraltet
  • (miteinander) reden · ↗(sich) unterhalten · Small Talk machen · Smalltalk machen · ein paar Worte wechseln  ●  ↗plaudern  Hauptform · (ein) Quätschchen machen  ugs. · Konversation machen  geh. · babbele  ugs., hessisch · ↗babbeln  ugs., regional · ↗klönen  ugs., norddeutsch · ↗konversieren  geh., veraltet · ↗parlieren  geh., französierend · ↗plauschen  ugs. · ↗quasseln  ugs. · quatern  ugs., regional · ↗quatschen  ugs. · ↗ratschen  ugs., bair. · ↗schnacken  ugs., norddeutsch
  • (das) große Wort führen · (eine) Schau machen · ↗(sich) aufblasen · (sich) aufführen wie der große Zampano · ↗(sich) aufplustern · Eindruck schinden · große Reden schwingen · laut werden  ●  (sich) auf die Brust klopfen  fig. · (sich) aufs hohe Ross setzen  fig. · ↗(sich) aufspielen  Hauptform · (den) (großen) Zampano machen  ugs. · (den) Dicken markieren  ugs. · (den) Hermann machen  ugs. · (den) Larry machen  ugs. · (den) Lauten machen  ugs. · (den) Molli machen  ugs., regional · (den) Mund (sehr) voll nehmen  ugs., fig. · (den) Mund zu voll nehmen  ugs. · (den) dicken Mann markieren  ugs. · (den) dicken Max machen  ugs. · (den) dicken Max markieren  ugs. · (die) (große) Welle reißen  ugs. · (die) Backen aufblasen  ugs. · (die) Schnauze aufreißen  ugs., fig. · (die) Welle machen  ugs. · (eine) (dicke) Lippe riskieren  ugs. · (eine) Show abziehen  ugs. · (eine) große Fresse haben  derb · (eine) große Klappe haben  ugs. · (eine) große Schnauze haben  ugs. · (einen) auf dicke Hose machen  derb · (einen) auf großer Zampano machen  ugs. · (gewaltig) das Maul aufreißen  ugs. · (groß) herumtönen  ugs. · (sich) aufmandeln  ugs., bair. · (sich) aufpupsen  derb · (sich) großtun (mit)  ugs. · (sich) in die Brust werfen  geh. · (sich) wichtig machen  ugs. · Sprüche klopfen  ugs. · ↗auf den Putz hauen  ugs., fig. · auf die Kacke hauen  derb, fig. · auf die Pauke hauen  ugs., fig. · auf die Pferde hauen  ugs., fig. · blärzen  ugs., regional · den (...) raushängen lassen  ugs. · dicke Backen machen  ugs. · ↗dicketun  ugs. · ↗dicktun  ugs. · einen auf (...) machen  ugs. · groß rumtönen  ugs. · große Töne spucken  ugs. · herumblärzen  ugs., regional · ↗pranzen  ugs. · strunzen  ugs., regional · wichtigtun  ugs.

Verwendungsbeispiele für ›sülzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und dieser Christian sülzt meine süße Anna nun mit Umsturztheorien voll.
Die Zeit, 26.12.1997, Nr. 1
Der Schmalz sülzt seinem Siedepunkt entgegen, Nebel wallt, Spot an - da ist sie, die Diva des Seichten.
Süddeutsche Zeitung, 01.02.1994
Da setzt sich ein glückloser, weil redlich um die "Europäische Moderne" bemühter Autor hin und sülzt ein Buch in simpler, frauenbewegter Prosa zum Riesenerfolg.
Der Spiegel, 02.07.1990
Wo im Programmentwurf gesülzt wird, setzt Biedenkopf klare Formulierungen dagegen.
konkret, 1993
Solch Quark schmeckt so abgestanden wie die alte Sülze von Krise und Visionen.
Die Welt, 10.03.2004
Zitationshilfe
„sülzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/s%C3%BClzen>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sülze
Sulz
Sulvanit
Sultanine
Sultanat
sulzig
Sülzkopf
Sülzkotelett
Sülzwurst
Sumach