sachfremd

Aussprache
Worttrennungsach-fremd (computergeneriert)
WortzerlegungSache-fremd
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

nicht zur Sache gehörend, nichts mit ihr zu tun habend

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dies seien sachfremde Kosten, die nicht auf die Kunden abgewälzt werden dürften.
Süddeutsche Zeitung, 16.07.1994
Früher mußten wir immer wieder sachfremde Entscheidungen der Politiker hinnehmen.
Die Zeit, 09.02.1970, Nr. 06
Jedoch mussten dafür mehr sachfremde Stände als sonst hinzugenommen werden.
Der Tagesspiegel, 01.09.2003
Im Sinne des demokratischen Staatsaufbaus ist das nicht sachfremd, sondern strukturgerecht.
Böckenförde, Ernst-Wolfgang: Die Organisationsgewalt im Bereich der Regierung, Berlin: Duncker u. Humblot 1964, S. 208
Denn die Anpassung kann, das zeigte der Blick auf das Estes-Modell, von sachfremden Ausgangspunkten aus erreicht werden.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 469
Zitationshilfe
„sachfremd“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sachfremd>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sachfrage
Sachfirma
Sachet
Sachertorte
Sacherklärung
Sachgebiet
Sachgebietsleiter
Sachgedächtnis
Sachgehalt
sachgemäß