Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

sackleinen

Worttrennung sack-lei-nen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

aus Sackleinen

Verwendungsbeispiele für ›sackleinen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn die linksalternativen siebziger und achtziger Jahre mit ihrer sackleinenen Kleingeisterei sind doch schon lange vorbei! [Die Welt, 10.01.2002]
Gramgebeugt trottet es im sackleinenen Büßergewand von der Zuschauertribüne hinab ins gleißende Scheinwerferlicht. [Süddeutsche Zeitung, 10.04.1996]
Ihre sackleinenen Gewänder schmücken Katzenfelle, Affenschädel, Schlangenhäute, Fetischpüppchen, blutgetränkte Federn, rostige Schlüssel. [Die Zeit, 13.11.2006, Nr. 46]
Helmut Koniarski ließ die Troerinnen in sackleinenen Gewändern auftreten und machte damit aus der Not eine Tugend. [Die Zeit, 04.10.1985, Nr. 41]
Zitationshilfe
„sackleinen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sackleinen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sackhüpfen
sackgrob
sackförmig
sackerment
sackerlot
sackweise
sadistisch
sadomasochistisch
safrangelb
saften