Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

sadistisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung sa-dis-tisch
Herkunft Sadismus
eWDG

Bedeutung

wollüstig grausam, Lust an Quälereien, Grausamkeiten empfindend
Beispiele:
das ist ja sadistisch!
er hat sadistische Neigungen
Sie [Gestapo‑Leute] würden ihn unter sadistischem Frohlocken systematisch zu Tode quälen [ BredelEnkel161]
andernteils war es mir ein sadistisches Vergnügen … sie zu locken und abzustoßen [ BrochHuguenau270]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Sadismus · Sadist · sadistisch
Sadismus m. krankhafte Veranlagung, durch Zufügung von körperlichen oder psychischen Quälereien sexuelle Lust und Befriedigung zu erreichen, entlehnt (durch den Psychiater R. Krafft-Ebing Ende 19. Jh.) aus gleichbed. frz. sadisme, einer Bildung zum Namen des französischen Schriftstellers Marquis de Sade, bekannt durch die Darstellung sexueller Grausamkeiten in seinen Werken. Der Terminus der Psychologie entwickelt, zunächst im Frz. (2. Hälfte 19. Jh.), dann auch im Dt. (1. Hälfte 20. Jh.), die allgemeine Bedeutung ‘Lust, Freude am Quälen, an Grausamkeit und Gewalttätigkeit’. – Sadist m. (Ende 19. Jh.); sadistisch Adj. (1. Hälfte 20. Jh.).

Typische Verbindungen zu ›sadistisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›sadistisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›sadistisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es zeigt sich dabei aber auch das sadistische Moment des Portraitierens. [Schuh, Franz: Schreibkräfte, Köln: DuMont 2000, S. 230]
Doch dann wird der Vater einen der Hunde sadistisch verprügeln. [Die Zeit, 07.06.2012, Nr. 23]
Die sadistischen Elemente scheinen mir in einigen Tendenzen heutiger unreformierter Prüfungen nachzuwirken. [Die Zeit, 21.06.1968, Nr. 25]
Sie kann schallend lachen, gemein, hämisch, sadistisch, schnoddrig, bösartig, eklig, roh, kindlich. [Süddeutsche Zeitung, 22.03.2003]
Der Mann sei »kein sadistisches Monster« gewesen, wenn er auch Fehler in der Erziehung gemacht habe. [Süddeutsche Zeitung, 25.01.1997]
Zitationshilfe
„sadistisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sadistisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sackweise
sackleinen
sackhüpfen
sackgrob
sackförmig
sadomasochistisch
safrangelb
saften
saftgrün
saftig