Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

salonfähig

Grammatik Adjektiv · Komparativ: salonfähiger · Superlativ: am salonfähigsten
Aussprache  [zaˈlɔ̃ːfɛːɪç] · [zaˈlɔŋfɛːɪç] · [zaˈloːnfɛːɪç]
Worttrennung sa-lon-fä-hig
Wortzerlegung Salon -fähig
eWDG

Bedeutung

den im Umgang mit anderen Personen gültigen Normen entsprechend, in den Rahmen (der sogenannten guten Gesellschaft) passend
Beispiele:
sein Benehmen, Äußeres ist (nicht) salonfähig
ein wenig salonfähiger Witz, Ausdruck
das Kleid ist durchaus salonfähig

Thesaurus

Synonymgruppe
anständig · einwandfrei · korrekt · salonfähig · schicklich

Typische Verbindungen zu ›salonfähig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›salonfähig‹.

Verwendungsbeispiele für ›salonfähig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wird die polnische radikale Rechte, die sich den Konservativen anbiedert, jetzt salonfähig? [Die Welt, 22.12.2005]
Witz statt Politik, das wird so bald nicht wieder salonfähig. [Der Tagesspiegel, 18.03.2003]
Dann wurde es bald völlig salonfähig, sich für den Discobesuch am Samstagabend zuvor im Sonnenstudio etwas aufzupeppen. [Illies, Florian: Generation Golf, Berlin: Argon 2000, S. 149]
Pornografie ist salonfähig geworden, sie gehört inzwischen dazu, ist nicht mehr auszugrenzen. [konkret, 1985]
Dies hat eine Atmosphäre geschaffen, in der offen ausgesprochene Bemerkungen gegen Ausländer salonfähig wurden, wodurch Ängste hervorgerufen wurden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]]
Zitationshilfe
„salonfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/salonf%C3%A4hig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
salomonisch
salizyl-
salisch
salinisch
saldierend
salopp
salpeterartig
salpeterhaltig
salpetrig
saltato