samtgrün

GrammatikAdjektiv
Worttrennungsamt-grün
WortzerlegungSamtgrün
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch samtbraun
Beispiel:
ein samtgrüner Vorhang, Teppich
übertragen
Beispiel:
der Rasen leuchtet samtgrün

Verwendungsbeispiele für ›samtgrün‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Samtgrüne Berge säumen das Tal und lassen die Landschaft weich erscheinen.
Die Zeit, 18.06.1993, Nr. 25
Herbert raffte sein Bettzeug auf dem samtgrünen Sofa zusammen und schob es an das äußerste Ende.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 62
Wie eine Perlenkette schmiegt sich die Stadt um die Bucht und die sanften samtgrünen Berge.
Süddeutsche Zeitung, 13.09.1995
Mit sieben Jahren sah ich meinen ersten Kris, einen malaiischen Dolch mit samtgrüner, silberverzierter Scheide.
Süddeutsche Zeitung, 23.12.1999
Das Allgäu, samtgrüne Hügelwellen, im Süden zacken die Alpengipfel in den Himmel, sie sind zum Greifen nah.
Die Zeit, 12.12.2005, Nr. 50
Zitationshilfe
„samtgrün“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/samtgr%C3%BCn>, abgerufen am 21.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Samtgemeinde
samten
Samteinfassung
Samtdecke
Samtbürste
Samthandschuh
Samthose
Samthut
samtig
Samtimitation