Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

sandfarben

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung sand-far-ben
Wortzerlegung Sand -farben
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
ein sandfarbenes Kostüm
sandfarbenes Haar

Thesaurus

Synonymgruppe
gelblich braun · sandfarben · sandfarbig
Synonymgruppe
cremefarben · eierschalenfarben · gelblich weiß · sandfarben  ●  beige  franz. · drapp  österr.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›sandfarben‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›sandfarben‹.

Verwendungsbeispiele für ›sandfarben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf einem schlichten sandfarbenen Stein sind die Namen der Toten verewigt. [Die Zeit, 13.09.2006 (online)]
Der Tod ist nicht schwarz, er kommt hellbraun, sandfarben und beige daher. [Süddeutsche Zeitung, 05.03.1997]
Ständig wird irgendwo gebaut, die Gebäude sind rot, grau oder sandfarben, rund, eckig, nichts passt zusammen. [Der Tagesspiegel, 30.04.2002]
Sandfarbene Kunstlederbänke versuchen an der Wand die Illusion von Strand. [Der Tagesspiegel, 04.08.2003]
Lisa stand am Fenster und blickte über das sandfarbene Häusermeer. [Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 217]
Zitationshilfe
„sandfarben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sandfarben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sanden
sandeln
sandbestreut
sandartig
sancta simplicitas!
sandfarbig
sandig
sandinistisch
sandstrahlen
sanforisieren