sangesfreudig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung san-ges-freu-dig
Wortzerlegung Sang -freudig
Wortbildung  mit ›sangesfreudig‹ als Erstglied: Sangesfreudigkeit
eWDG

Bedeutung

gern (und viel) singend
Beispiele:
sangesfreudige Mädchen
für einen Chor werden sangesfreudige junge Männer gesucht

Thesaurus

Synonymgruppe
sangesfreudig · singbegeistert

Typische Verbindungen zu ›sangesfreudig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›sangesfreudig‹.

Verwendungsbeispiele für ›sangesfreudig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Polen waren allerdings nur die sangesfreudigen Anhänger europameisterschafts‑tauglich gewesen. [Die Zeit, 11.09.2013 (online)]
Frauen erwiesen sich mit 45 Prozent «Ja» deutlich sangesfreudiger als Männer. [Die Zeit, 30.11.2012 (online)]
Und da die Georgier sehr sangesfreudig sind, haben sie sich zu einem kleinen Ensemble zusammen geschweißt und Programme erarbeitet. [Der Tagesspiegel, 20.11.2003]
Zwar versteht sich England von jeher als sangesfreudige Nation, von der Arbeiterklasse bis hinauf zur Aristokratie. [Die Zeit, 07.06.2010, Nr. 23]
Sangesfreudig waren sie auch, aber „der Gesang ist ihnen mehr ein Gleichklang tapferer Herzen als ein Zusammenklingen von Menschenstimmen. [Die Zeit, 02.03.1979, Nr. 10]
Zitationshilfe
„sangesfreudig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sangesfreudig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sangbar
sang- und klanglos
sanftäugig
sanftmütig
sanftbewegt
sangesfroh
sangeskundig
sangeslustig
sanglich
sanguinisch