sangesfreudig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung san-ges-freu-dig
Wortzerlegung Sang-freudig
Wortbildung  mit ›sangesfreudig‹ als Erstglied: ↗Sangesfreudigkeit
eWDG, 1974

Bedeutung

gern (und viel) singend
Beispiele:
sangesfreudige Mädchen
für einen Chor werden sangesfreudige junge Männer gesucht

Thesaurus

Synonymgruppe
sangesfreudig · singbegeistert

Typische Verbindungen zu ›sangesfreudig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›sangesfreudig‹.

Verwendungsbeispiele für ›sangesfreudig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Polen waren allerdings nur die sangesfreudigen Anhänger europameisterschafts-tauglich gewesen.
Die Zeit, 11.09.2013 (online)
Und da die Georgier sehr sangesfreudig sind, haben sie sich zu einem kleinen Ensemble zusammen geschweißt und Programme erarbeitet.
Der Tagesspiegel, 20.11.2003
Bei der selbst sangesfreudigen Liz Mohn ist es einfach Begeisterung für Kunst und Kultur.
Die Welt, 06.10.2000
Ich war ein sangesfreudiger Knabe und erfüllte unsere große Wohnung oft mit schmetterndem Gesang.
Süddeutsche Zeitung, 05.10.1995
Den sangesfreudigen Höhepunkt vermeldet die Vereinschronik aus dem Jahr 1925 mit 945 Mitgliedern.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.1998
Zitationshilfe
„sangesfreudig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sangesfreudig>, abgerufen am 26.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sangesfreude
Sangesbruder
Sängerwettstreit
Sängerschar
Sängerschaft
Sangesfreudigkeit
sangesfroh
Sangesgut
sangeskundig
Sangeskunst