Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

sargartig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung sarg-ar-tig
Wortzerlegung Sarg -artig
eWDG

Bedeutung

wie ein Sarg
Beispiel:
Eine sehr kleine Zelle, schmal, sargartig [ Feuchtw.CapetIII Vorbemerkung]

Verwendungsbeispiele für ›sargartig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine längliche sargartige Kiste, die er nun öffnete, ließ einen merkwürdigeren Inhalt vermuten. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 03.03.1917]
Wenn man die Treppe hinaufgegangen ist, steht man oben vor sechs sargartigen Kästen, die schwarz bemalt und kreuz und quer benagelt sind. [Die Zeit, 30.10.1981, Nr. 45]
Man sieht die fremdartigen Venedigbilder, streng gegliederte Fassaden in schwermütiger Farbigkeit, in Schwarz‑Grün mit den dunklen sargartigen Gondeln. [Die Welt, 13.06.2000]
Malereien finden sich aber auch in der „Ulenflucht“ mit ihren sargartigen Holzverschlägen, den einstigen Schlafquartieren der Klosterfrauen. [Die Zeit, 01.06.1979, Nr. 23]
Zitationshilfe
„sargartig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sargartig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sardonisch
sarazenisch
saprophil
sapropelitisch
saprogen
sarkastisch
sarkomatös
satanisch
satellitengestützt
satinieren