Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

sarkastisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung sar-kas-tisch
Herkunft zu sarkastikósgriech (σαρκαστικός) ‘hohnlachend, höhnend, bitter spottend’
eWDG

Bedeutung

höhnisch spottend
Beispiele:
ein sarkastischer Scherz, ein sarkastisches Lächeln
er sagte es in sarkastischem Ton, mit sarkastischem Ernst
sie musterte ihre Kolleginnen sarkastisch
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Sarkasmus · sarkastisch
Sarkasmus m. ‘Hohn, bissiger Spott’. Griech. sarkasmós (σαρκασμός) ‘das Hohnlachen eines Zornigen, höhnende Rede, bitterer Spott’, abgeleitet von sarkázein (σαρκάζειν) ‘entfleischen, das Fleisch von den Knochen abnagen’, übertragen ‘bitter, grimmig verhöhnen’, zu griech. sárx, Genitiv sarkós (σάρξ, σαρκός) ‘Fleisch’, wird im 16. Jh. (mit latinisierter Endung) ins Dt. übernommen; im 18. Jh. begegnen als Nebenformen auch Sarkasmos (nach dem Griech.), Sarkasm (nach engl. sarcasm), Sarkasme (nach frz. sarcasme). sarkastisch Adj. ‘bitter, bissig, spottend, höhnisch’ (17. Jh.), griech. sarkastikós (σαρκαστικός) ‘hohnlachend, höhnend, bitter spottend’, anfangs auch sarcasmisch (17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
beißend · beleidigend · ehrenrührig · höhnisch · kaustisch · kränkend · sardonisch · sarkastisch · spöttisch · vernichtend · verächtlich · wegwerfend
Synonymgruppe
beißend · beleidigend · bissig · polemisch · sarkastisch · satirisch · scharfzüngig · schneidend · schnippisch · schwarzhumorig · spitz · spitzzüngig · spöttisch · verletzend · zynisch · ätzend
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›sarkastisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›sarkastisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›sarkastisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am spektakulärsten wurde solche Kritik bisher in einem bewußt obszönen Film mit dem sarkastischen Titel "Besonders wertvoll" formuliert. [o. A. [p.b.]: Filmbewertungsstelle. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1978]]
Er ist, wie man ihn eben auch kennt, witzig, leise sarkastisch, höchst unterhaltsam. [Die Zeit, 07.03.1997, Nr. 11]
Den besten unter den bürgerlichen Architekten blieb das nicht verborgen, und sie ließen es nicht an sarkastischen Äußerungen mangeln. [konkret, 1984]
Jetzt will er sarkastisch sein, aber es gelingt ihm nicht. [Die Zeit, 25.08.2005, Nr. 35]
Wer bis dahin gelesen hatte, begriff die Überschrift: Sie war sarkastisch. [Die Zeit, 28.02.1994, Nr. 09]
Zitationshilfe
„sarkastisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sarkastisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sargartig
sardonisch
sarazenisch
saprophil
sapropelitisch
sarkomatös
satanisch
satellitengestützt
satinieren
satirisch