Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

sattschwarz

Grammatik Adjektiv
Worttrennung satt-schwarz
Wortzerlegung satt schwarz
eWDG

Bedeutung

siehe auch sattblau
Beispiel:
die Kohle durchzog in sattschwarzen Flözen das Gestein

Verwendungsbeispiele für ›sattschwarz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Randscharfe, gut gezeichnete und sattschwarze Zeichen rechtfertigen eine sehr gute Note. [C’t, 2000, Nr. 20]
Nahe der heutigen Stadt sorgten Ende des nachfolgenden Jahrhunderts sattschwarz glänzende Körner aus einem Gebirgsbach für Aufregung. [Der Tagesspiegel, 20.04.2001]
Zum einen schlägt das Druckraster (Mitte) in den Scan durch, zum anderen spiegelt sich das Licht des Scanners in den sattschwarzen Passagen. [C’t, 1998, Nr. 22]
Unter 95/98 wie unter NT legt der Drucker sattschwarze, scharf umrissene und erfreulich detailscharfe Prints vor. [C’t, 1998, Nr. 21]
Zitationshilfe
„sattschwarz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sattschwarz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sattsam
sattgrün
sattgelb
satteln
sattelfest
saturieren
saturiert
saturnin
saturnisch
satyrartig