saturnisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung sa-tur-nisch
Wortzerlegung Saturn-isch
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
römische Mythologie den Gott Saturn betreffend, zu ihm gehörend
b)
den Planeten Saturn betreffend, von ihm ausgehend

Typische Verbindungen zu ›saturnisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›saturnisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›saturnisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tatsächlich war Pontormo ein Mann saturnischen Temperaments, von stockender, dann wieder furioser Arbeitsweise.
Die Zeit, 07.10.1994, Nr. 41
Er ist ein saturnisches, konservatives Talent, ohne eine Spur der surrealistischen, expressiven oder abstrakten Auflösungstendenzen der Zeit.
Die Zeit, 23.03.1950, Nr. 12
Diese alte deutsche Dürer-Sehnsucht ist inzwischen von einer saturnischen Zeit verschlungen worden.
Süddeutsche Zeitung, 09.09.2003
An der götterlosen, geheimnisleeren Welt sei sie, ein Kind des saturnischen Zeitalters, gescheitert.
Süddeutsche Zeitung, 20.12.1996
Der volle saturnische Druck trifft von heute an besonders die Sternzeichen Stier, Skorpion, Löwe und Wassermann.
Bild, 09.06.1998
Zitationshilfe
„saturnisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/saturnisch>, abgerufen am 25.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
saturnin
Saturnier
Saturnalien
Saturn
saturiert
Saturnismus
Saturnmond
Saturnring
Saturnsatellit
Satya