Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

sauerstofffrei

Alternative Schreibung sauerstoff-frei
Grammatik Adjektiv
Worttrennung sau-er-stoff-frei
Wortzerlegung Sauerstoff -frei
Rechtschreibregel § 45 (4)

Typische Verbindungen zu ›sauerstofffrei‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›sauerstofffrei‹.

Verwendungsbeispiele für ›sauerstofffrei‹, ›sauerstoff-frei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die meisten Zuschauer sind geblieben, zum raschen Gehen ist man von der sauerstofffreien Atmosphäre zu ermattet. [Süddeutsche Zeitung, 16.04.2002]
Die Proben aus der Tiefe verschloß der Forscher mit Hilfe seiner Frau Heidi, ebenfalls Mikrobiologin, in sauerstofffreien Flaschen. [Die Zeit, 10.12.1982, Nr. 50]
Beide hatten unabhängig voneinander erkannt, daß die noch sauerstofffreie Atmosphäre der jungfräulichen Erde eine geradezu ideale Voraussetzung für die Entstehung von Leben gewesen sein mußte. [Die Zeit, 21.05.1982, Nr. 21]
Die Forscher fanden in den sauerstofffreien Meerestiefen riesige Matten aus Mikroorganismen. [Süddeutsche Zeitung, 13.08.2002]
Irgendwann tritt beim besten Bier mit weitgehend sauerstofffreier Abfüllung ein Alterungsgeschmack durch Oxidation ein. [Süddeutsche Zeitung, 06.04.2002]
Zitationshilfe
„sauerstofffrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sauerstofffrei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sauerstoffarm
sauerstoff-frei
sauer
sauen
saudämlich
sauerstoffhaltig
sauerstoffzehrend
sauersüß
sauertöpfig
sauertöpfisch