saugfähig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungsaug-fä-hig
Wortzerlegungsaugen-fähig
Wortbildung mit ›saugfähig‹ als Erstglied: ↗Saugfähigkeit
eWDG, 1974

Bedeutung

fähig, Flüssigkeit aufzusaugen
Beispiele:
Frotteestoffe sind besonders saugfähig
ein saugfähiges Löschpapier
Wollsachen werden nach dem Waschen in saugfähige Tücher gerollt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Material Papier Stoff

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›saugfähig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sei saugfähiges Material angebracht worden, und Arbeiter versuchten, das Leck zu stopfen.
Die Zeit, 05.06.2013 (online)
Sicherheitshalber wurden die Ölsperren um das Wrack herum gegen saugfähigere ausgewechselt.
Die Welt, 14.12.2005
Als Isolator nimmt man dabei meist ein besonders saugfähiges, gut isolierendes, aber möglichst dünnes Papier.
Rhein, Eduard: Du und die Elektrizität, Berlin: Ullstein 1956 [1940], S. 183
Wenn Sie wollen, können Sie Ihr Fleckentfernungsfach noch durch Terpentin und saugfähiges Löschpapier ergänzen.
o. A.: Eva und das Auto, Hamburg: BP Benzin und Petroleum Aktiengesellschaft Verl. 1966, S. 30
Brandbinde, mit Wismut imprägnierte, sehr saugfähige Binde, stillt Schmerzen und heilt.
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 48
Zitationshilfe
„saugfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/saugfähig>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Säugetier
Säuger
säugen
saugeil
Saugdrainage
Saugfähigkeit
Saugferkel
Saugfisch
Saugflasche
Saugfohlen