sauschlecht

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungsau-schlecht
Wortzerlegungsau-schlecht
eWDG, 1974

Bedeutung

salopp, derb sehr schlecht
Beispiel:
mir ist heute sauschlecht

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Köln war er sauschlecht, machte dem Namen seiner Position alle Ehre.
Bild, 04.04.2005
Wenn ich nicht mitgemacht hätte, würde ich mich jetzt sauschlecht fühlen.
Die Zeit, 18.04.1997, Nr. 17
Und da ich so sauschlecht in Mathe war, habe ich mich halt engagiert.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.2001
Ihr spielt ja sauschlecht ", habe der 32-Jährige gesagt, behauptete Manager Rudi Assauer.
Die Welt, 24.09.2001
In Wirklichkeit hat Gaddis keine gute Satire auf den Kapitalismus geschrieben, sondern die sauschlechte kapitalistische Realsatire reflexionslos aufgezeichnet und transkribiert.
konkret, 1997
Zitationshilfe
„sauschlecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sauschlecht>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sauschlachten
Sausack
Saus
Saurüde
Sauropsiden
sauschwer
Sause
säuseln
sausen
sausen lassen