schönfärben

Grammatik Verb · färbt schön, färbte schön, hat schöngefärbt
Aussprache  [ˈʃøːnfɛʁbn̩]
Worttrennung schön-fär-ben
Wortzerlegung  schön färben
Wortbildung  mit ›schönfärben‹ als Erstglied: Schönfärber  ·  mit ›schönfärben‹ als Grundform: Schönfärberei
Wahrig und ZDL

Bedeutung

jmd. färbt etw. schön(Schlechtes, Ungünstiges) beschönigen; etw. günstiger, optimistischer erscheinen lassen, als es den Tatsachen entspricht
siehe auch schönreden
Beispiele:
Was die Regierung versucht schönzufärben, versucht die Opposition schlechtzumachen. [Süddeutsche Zeitung, 29.05.2012]
[…] weil Peking Druck machte auf Brüssel, wurde der offizielle EU‑Bericht umgeschrieben und schöngefärbt. [Bild, 27.04.2020]
Haben die Autoren, Fachleute des […] Sozialministeriums, die Zahlen [für die staatlichen Zuschüsse ins Pensionssystem] schöngefärbt? [Der Standard, 29.11.2015]
Die Realität lässt sich angesichts der real existierenden Existenzängste schon längst nicht mehr schönfärben. [Typisch Ossi, typisch Wessi, 16.03.2005, aufgerufen am 23.10.2020]
Unsere Erinnerungen sind schöngefärbt und glattgebügelt. [Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, 1997 [1996]]
Die Rede vom deutsch‑deutschen Solidarpakt färbt schön, denn sie spiegelt Solidarität dort vor, wo es in Wahrheit nur Interessengegensätze gibt, wo also […] die Besitzstandswahrung West gegen die Begehrlichkeit Ost steht. [Die Zeit, 05.03.1993]

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Farbe · färben · farbig · Farbiger · Färber · Schönfärber · Schönfärberei · schönfärben
Farbe f. ‘Oberflächentönung, optischer Eindruck, Mittel zur Kolorierung’, ahd. far(a)wa (8. Jh.), mhd. varwe, var, mnd. varwe, mnl. var(u)we, vaerwe, verwe, nl. verf ist eine Substantivierung der femininen Form des Adjektivs ahd. faro (um 1000), mhd. var(e) (flektiert ahd. far(a)wēr, mhd. varwer) ‘gefärbt, farbig’, das meist mit einer Farbangabe verbunden ist, z. B. ahd. blāfaro, brūnfaro, mhd. -var, nhd. -farb, dann durch -farben abgelöst. Das Adjektiv ist mit ie. u̯o-Suffix gebildet zu ie. *perk̑- ‘gesprenkelt, bunt’, das wie die Variante ie. *prek̑- besonders in Bezeichnungen für gesprenkelte, buntgetupfte Tiere auftritt, vgl. griech. pérkos (πέρκος) ‘Sperber’, próx (πρόξ) ‘(geflecktes) reh- oder hirschartiges Tier’ sowie die unter Forelle (s. d.) behandelten Formen. Anders Must in: IF 86 (1981) 255 ff., der im Hinblick auf neuerlich aufgefundenes got. farw- ‘Aussehen, Gestalt’ eine Entlehnung des Substantivs aus arab. farw, farwa ‘Pelz, (farbenprächtiges) Pelzwerk’ annimmt. färben Vb. ‘kolorieren, anmalen, Farbe verleihen’, ahd. far(a)wen (9. Jh.), mhd. verwen. farbig Adj. ‘bunt, koloriert’ (16. Jh.), zunächst auch färbig, farbicht. Seit dem 19. Jh. für nichtweiße Hautfarbe (vgl. engl. coloured); in dieser Verwendung substantiviert Farbiger m. (19. Jh.). Färber m. ‘wer das Gewerbe des Textilfärbens ausübt’, mhd. verwære; vgl. (mit anderer Bildungsweise) ahd. far(a)wo (9./10. Jh.). Schönfärber m. ‘Gewerbetreibender, der Textilien mit hellen Farben färbt’ (17. Jh.; Gegensatz Schwarzfärber); heute nur noch bildlich ‘wer die Dinge in ein günstiges Licht zu rücken versteht, einen Sachverhalt beschönigt’ (20. Jh.). Schönfärberei f. ‘Werkstatt des Schönfärbens’ (18. Jh.), ‘beschönigende Darstellungsweise’ (20. Jh.). schönfärben Vb. ‘Stoffe mit hellen Farben färben’ (18. Jh.), übertragen ‘bemänteln, entschuldigen’ (19. Jh.), eigentlich ‘schöner machen, als es ist’.

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
(sehr) günstig darstellen · beschönigen · herunterspielen · maskieren · positiv darstellen · romantisieren · schönen · schönfärben · schönreden · verbrämen · verharmlosen · verhüllen · verklären · verschleiern · übertünchen  ●  in ein gutes Licht rücken  fig. · ins rechte Licht rücken  fig. · ins rechte Licht setzen  fig. · weichspülen  fig. · aufputzen  ugs. · bemänteln  geh. · frisieren  ugs.
Assoziationen
Zitationshilfe
„schönfärben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sch%C3%B6nf%C3%A4rben>, abgerufen am 18.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schonerbrigg
Schoner
schonen
Schönechse
schöne Bescherung!
Schönfärber
Schönfärberei
schönfärberisch
Schonfrist
Schongang