Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

schönfärberisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung schön-fär-be-risch
Wortzerlegung Schönfärber -isch
eWDG

Bedeutung

schönfärbend
Beispiele:
ein schönfärberischer Bericht
eine schönfärberische Tendenz
von etw. schönfärberisch sprechen

Thesaurus

Synonymgruppe
abmildernd · aufwertend · beschönigend · euphemistisch · schönfärberisch · schönredend · verbrämend · verhüllend · verschleiernd
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›schönfärberisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schönfärberisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›schönfärberisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nicht nur die Opposition empfand dies als eine besonders schönfärberische Betrachtungsweise. [Süddeutsche Zeitung, 19.02.1997]
Dabei verfährt er nicht weniger schönfärberisch als Kohl vor vier Jahren. [Die Welt, 16.02.2002]
Tiere und Pflanzen, die man ohne schönfärberische Titel kaum antasten würde, finden auf diese Weise auch ihre Abnehmer. [Süddeutsche Zeitung, 10.08.1996]
Bücher, die eine intakte Welt schildern, geraten leicht in den Verdacht, schönfärberisch zu sein. [Die Zeit, 22.05.1952, Nr. 21]
Trotzdem sagt er heute statt "unwahrhaftig" lieber "schönfärberisch", statt "Propaganda" lieber "im Konsens entstandene Filme". [Süddeutsche Zeitung, 10.10.2000]
Zitationshilfe
„schönfärberisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sch%C3%B6nf%C3%A4rberisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schönfärben
schönen
schöne Bescherung!
schönchen
schön und gut
schöngeformt
schöngeistern
schöngeistig
schöngeschnitten
schöngliedrig