schachlich

Worttrennung schach-lich
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Schach das Schachspiel betreffend

Verwendungsbeispiele für ›schachlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In gewisser Weise sind ihre Leistungen auf anderen Gebieten besser dokumentiert als ihre schachlichen Errungenschaften.
Die Zeit, 12.01.2009, Nr. 02
Das 48 Jahre alte Schachgenie hat eine tiefe schachliche Krise zu überwinden.
Die Welt, 14.07.1999
Das 36 Jahre alte Schachgenie fühlt sich neben seinen alles überragenden schachlichen Auftritten zu Ausflügen über die 64 Felder hinaus berufen.
Die Welt, 09.06.1999
Dem psychischen und schachlichen Angriffsdruck Kasparows hatte Anand nichts mehr entgegenzusetzen.
Süddeutsche Zeitung, 11.10.1995
Bei dem Schach der Karpow-Ära ist das Wissen, daß Konzentration die Quelle aller schachlichen Kreativität ist, in Vergessenheit geraten.
Der Spiegel, 21.09.1987
Zitationshilfe
„schachlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schachlich>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schachländerkampf
Schachklub
Schachgroßmeister
Schachgebot
Schachfigur
Schachmannschaft
Schachmatt
Schachmeister
Schachmeisterschaft
Schacholympiade