Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

schaffensfreudig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung schaf-fens-freu-dig
Wortzerlegung Schaffen -freudig
Wortbildung  mit ›schaffensfreudig‹ als Erstglied: Schaffensfreudigkeit

Thesaurus

Synonymgruppe
arbeitsfreudig · arbeitswillig · eifrig · einsatzfreudig · leistungsorientiert · motiviert · schaffensfreudig · zeigt Einsatz
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›schaffensfreudig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es tut mir jetzt leid darum, sie waren aus einer so schaffensfreudigen Zeit. [Thoma, Hans: Im Winter des Lebens. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1919], S. 22178]
Niemand hätte vermutet, daß er, 53 Jahre alt, so bald schon aus einem unermüdlichen schaffensfreudigen Leben abberufen werden sollte. [Die Zeit, 11.07.1957, Nr. 28]
Wie oft nach dem Tod schaffensfreudiger Menschen mit reichhaltigem Werk gibt es auch einen Rechtsstreit. [Die Zeit, 21.08.2012 (online)]
Das bemerkenswerteste Produkt dieser schaffensfreudigen Betriebsamkeit ist die schräge Schlachtordnung 365. [Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte – Vierter Teil: Neuzeit, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 3909]
Das französische Volk weiß das voll zu würdigen, da es auch weiß, was es heißt, unternehmens‑ und schaffensfreudig zu sein, zu geben und zu leiden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1962]]
Zitationshilfe
„schaffensfreudig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schaffensfreudig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schaffen
schadstoffreduziert
schadstofffrei
schadstoffbelastet
schadstoffarm
schaffenskräftig
schaffig
schaffnerlos
schafkopfen
schafledern