schal

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Wortbildung  mit ›schal‹ als Erstglied: Schalheit

Bedeutungsübersicht+

  1. abgestanden und ohne kräftigen Geschmack, fade
    1. [gehoben, übertragen] ...
    2. abgeschmackt
eWDG

Bedeutung

abgestanden und ohne kräftigen Geschmack, fade
Beispiele:
das Bier, der Wein ist (im Glase) schal geworden
einen schalen Geschmack im Mund, auf der Zunge haben
ein schaler Geruch
Er spürte im Gaumen den schalen Nachgeschmack des Himbeerwassers [ J. RothRadetzkymarsch138]
Sie standen und saßen im schalen Dunst der Weinreste [ Feuchtw.Füchse431]
gehoben, übertragen
Beispiele:
eine schal gewordene Freude, ein schales Gefühl
Sie sahen zu ihren Füßen einen großen See, auf dessen milchig stummer Fläche der schal (= fahl, trübe) gefärbte Abend lag [ WerfelMusa Dagh553]
die Freude klingt unecht, die Musik schal [ Hesse3,420]
abgeschmackt
Beispiel:
schale Worte, Späße
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Schal m. ‘Halstuch’. Um die Mitte des 17. Jhs. wird durch Reisebeschreibungen gleichbed. pers. šāl im Dt. bekannt, eine Bezeichnung, die wohl auf den Namen der indischen Textilstadt Shāliāt zurückgeht. Die vom 18. Jh. bis um 1900 geläufige Schreibung Shawl, Schawl folgt engl. shawl, während selteneres (doch heute allein gültiges) Schal wohl auf dem Einfluß von frz. châle beruht. Die Bedeutung ‘schmale Übergardine’ entwickelt sich im 20. Jh.

schal Adj. ‘fade’ im Geschmack, ‘abgestanden’ von Getränken (16. Jh.), übertragen ‘gehaltlos, geistlos, reizlos’ (17. Jh.). Mnd. schal ‘ohne Geschmack, trübe (von den Augen)’ (nd. auch ‘trocken, dürr’) gelangt im 14. Jh. ins Md. und im 16. Jh. mit der oben genannten Bedeutung in die allgemeine Literatursprache. Das Adjektiv ist verwandt mit schwed. skäll ‘mager, dünn, fade, säuerlich’, aengl. sceald ‘seicht, flach’ (in Ortsbezeichnungen), wozu engl. shallow, shoal ‘seicht, flach’, außergerm. mit griech. skéllesthai (σκέλλεσθαι) ‘aus-, vertrocknen, verdorren’ (s. Skelett) und (ohne s-Anlaut) lett. kalst ‘trocken werden’, so daß Anschluß an die Wurzel ie. *(s)kel- ‘austrocknen, dörren’ möglich ist (wozu auch die unter behelligen, s. d., aufgeführten Wortformen gehören).

Thesaurus

Synonymgruppe
abgestanden · fad · fade · lasch · muffig · schal (Bier, Limonade) · vermufft  ●  labberig  ugs., regional · wie Laternenpfahl ganz unten  ugs.
Synonymgruppe
blass · dröge · eintönig · fade · farblos · geisttötend · grau · grau in grau · kontrastarm · langatmig · langweilig · monoton · reizlos · schal · schnöde · spannungsarm · stupid · stupide · trist · trostlos · wenig aufregend · öd · öde  ●  fad  ugs., österr. · trocken  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
abgedroschen · abgeschmackt · banal · beliebig · flau · geistlos · inhaltsleer · leer · nichts sagend · nichtssagend · oberflächlich · ohne Aussage · schal · seicht · trivial · witzlos · wohlfeil  ●  billig  ugs. · hohl  ugs. · platt  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
abgestanden (schmecken) · nicht (mehr) schmecken · schal (Bier) · wie eingeschlafene Füße schmecken
Assoziationen
Synonymgruppe
fad · fade · flau · geschmacksarm · labberig · laff · lau · ohne Geschmack · schal · unaromatisch · öde  ●  wie eingeschlafene Füße schmecken  ugs., sprichwörtlich

Typische Verbindungen zu ›schal‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schal‹.

Verwendungsbeispiele für ›schal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So etwas läßt sich nicht ohne weiteres bestellen, oder es fällt schal aus. [Behrmann, Hermann: Das Inserat, Wien: Barth 1928, S. 215]
Doch die Musik blieb schwunglos und das Bier schmeckte schal. [Die Zeit, 26.06.1992, Nr. 27]
Ihr Triumph aber wirkt schal, da er auf einem Berg von Opfern zelebriert wird. [Die Zeit, 19.04.1991, Nr. 17]
Wenn Politiker träumen, stellt sich meist schnell ein schaler Geschmack ein. [Die Zeit, 15.01.1990, Nr. 03]
Die acht Männer, meist über fünfzig, lassen ihr Bier schal werden. [Die Zeit, 01.04.1966, Nr. 14]
Zitationshilfe
„schal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schal>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schafledern
schafkopfen
schaffnerlos
schaffig
schaffenskräftig
schalen
schalenförmig
schalenlos
schalken
schalkhaft