Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

schalldicht

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung schall-dicht
Wortzerlegung Schall -dicht
eWDG

Bedeutung

für Schall undurchlässig
Beispiele:
eine schalldichte Tür, Wand, Mauer
ein schalldichter Raum (= Raum, dessen Wände, Decke und Fußboden für Schall undurchlässig sind)
ein schalldichter Tagungssaal, ein schalldichtes Krankenzimmer
eine schalldichte Telefonkabine
Die schalldicht gepolsterte Tür [ SteinbergEinzug119]

Typische Verbindungen zu ›schalldicht‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schalldicht‹.

Verwendungsbeispiele für ›schalldicht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von "schalldicht" kann keine Rede sein, auch sonst hat der Raum seine Mängel. [Süddeutsche Zeitung, 19.08.1997]
In schalldichten Räumen, kriegen sie davon sowieso nicht viel mit. [Der Tagesspiegel, 20.07.2004]
Die Fenster standen offen, einen klimatisierten, schalldichten Raum gab es nicht. [Süddeutsche Zeitung, 30.03.1996]
Drei verschieden schalldichte Räume, die ineinander übergehen, vermitteln unterschiedliche Schalleindrücke. [Die Zeit, 03.08.1990, Nr. 32]
Die Wände sind absolut schalldicht, da sie aus einem Spezialmaterial hergestellt werden. [Die Zeit, 02.01.1950, Nr. 01]
Zitationshilfe
„schalldicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schalldicht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schallabsorbierend
schalkhaft
schalken
schalenlos
schalenförmig
schalldurchlässig
schalldämmend
schalldämpfend
schallen
schallern