scharfsinnig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung scharf-sin-nig
Wortzerlegung Scharfsinn-ig
Wortbildung  mit ›scharfsinnig‹ als Erstglied: ↗Scharfsinnigkeit
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
eine scharfsinnige Bemerkung

Thesaurus

Synonymgruppe
blitzgescheit · ↗gescheit · ↗gewieft · ↗intelligent · ↗klug · mit scharfem Verstand · scharfsinnig · ↗schlau · ↗verständig  ●  ↗aufgeweckt  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›scharfsinnig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›scharfsinnig‹.

Verwendungsbeispiele für ›scharfsinnig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun mag dieser nicht unbedingt ein besonders scharfsinniger politischer Theoretiker gewesen sein, aber wirkmächtig war er auf jeden Fall.
Die Zeit, 16.12.1998, Nr. 52
Das ist erstaunlich bei einem so scharfsinnigen Autor, aber es ist meines Erachtens erklärlich.
Süddeutsche Zeitung, 08.03.1997
Auch seine historischen und begriffsgeschichtlichen Untersuchungen lassen den scharfsinnigen Forscher erkennen.
Kutsch, E.: Begrich. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 28998
Die Philosophie wurde zwar von scharfsinnigen Männern zwei Generationen lang vertreten und bearbeitet, aber nicht weitergebildet.
Blättner, Fritz: Geschichte der Pädagogik, Heidelberg: Quelle & Meyer 1961 [1951], S. 188
Denn bezüglich des gesunden Menschenverstandes hat der scharfsinnigste Philosoph vor dem gemeinen Manne nichts voraus.
Vorländer, Karl: Geschichte der Philosophie. In: Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 7627
Zitationshilfe
„scharfsinnig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/scharfsinnig>, abgerufen am 23.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Scharfsinn
Scharfsichtigkeit
scharfsichtig
Scharfsicht
Scharfschützengewehr
Scharfsinnigkeit
Scharführer
Schärfung
scharfzackig
scharfzahnig