Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

scharfsinnig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung scharf-sin-nig
Wortzerlegung Scharfsinn -ig
Wortbildung  mit ›scharfsinnig‹ als Erstglied: Scharfsinnigkeit
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
eine scharfsinnige Bemerkung

Thesaurus

Synonymgruppe
blitzgescheit · gescheit · gewieft · intelligent · klug · mit scharfem Verstand · scharfsinnig · schlau · verständig  ●  aufgeweckt  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›scharfsinnig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›scharfsinnig‹.

Verwendungsbeispiele für ›scharfsinnig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun mag dieser nicht unbedingt ein besonders scharfsinniger politischer Theoretiker gewesen sein, aber wirkmächtig war er auf jeden Fall. [Die Zeit, 16.12.1998, Nr. 52]
Er erklärt aber auch sehr scharfsinnig, wie eine gute Übersetzung sein muss. [Die Zeit, 06.11.2006, Nr. 45]
Das Werk ist viel scharfsinniger, viel nuancierter als die vorschnellen Schlüsse, die daraus gezogen wurden. [Die Zeit, 18.12.1992, Nr. 52]
Auch hier will man sichergehen und wendet scharfsinnige statistische Gesetze an. [Die Zeit, 04.04.1969, Nr. 14]
Auch seine historischen und begriffsgeschichtlichen Untersuchungen lassen den scharfsinnigen Forscher erkennen. [Kutsch, E.: Begrich. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 28998]
Zitationshilfe
„scharfsinnig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/scharfsinnig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
scharfsichtig
scharfschalten
scharfriechend
scharfrandig
scharfmachen
scharfstellen
scharfzackig
scharfzahnig
scharfzüngig
scharfäugig