Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

scharlenzen

Grammatik Verb
Worttrennung schar-len-zen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

veraltet müßig (herum)gehen und gaffen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

scharlenzen · scharlatzen
scharlenzen Vb. ‘liebäugeln, kokett umherblicken’ (Goethe), älter scharlatzen Vb. ‘schlendern, spazierengehen’ (16. Jh.). Herkunft ungewiß. Wohl lautspielerische Erweiterungen von schlenzen1 ‘müßig, nachlässig herumgehen, sich herumtreiben, tändeln’ (s. d.).
Zitationshilfe
„scharlenzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/scharlenzen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
scharlatzen
scharlachrot
scharlachfarben
scharlachen
scharlachartig
scharmutzieren
scharmützeln
scharmützen
scharnieren
scharren