schatten

GrammatikVerb · schattet, schattete, hat geschattet
Worttrennungschat-ten
Wortbildung mit ›schatten‹ als Letztglied: ↗abschatten · ↗umschatten · ↗überschatten
eWDG, 1974

Bedeutung

gehoben einen Schatten werfen, Schatten geben
Beispiele:
eine schattende Wolke
ein schattender Strohhut
Dann schattet mit einmal vom Salon her eine Gestalt, vorsichtig tritt jemand ein [St. ZweigUngeduld47]
bildlich
Beispiel:
Düsternis, Tragik schattet über jmdm., etw.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Schatten · schatten · beschatten · überschatten · schattieren · schattig · Schattenbild · Schattenriß · Schattenspiel
Schatten m. ‘hinter einem beleuchteten Körper entstehende dunkle Fläche, deren Umriß dem des Körpers entspricht, Dunkel, Dämmerung, visionäre Erscheinung, Geist’, auch ‘Sorge, Kummer, Spur, Anzeichen’. Die teils auf einem maskulinen, teils auf einem femininen w-Stamm (germ. *skaþwa- m., *skaþwō f.) beruhenden germ. Formen ahd. scato, Genitiv scatawes (8. Jh.), mhd. schate, auch schatewe, schetewe, asächs. skado, mnd. schāde, aengl. sc(e)adu, mengl. sceadewe, shadewe, engl. shade, shadow, mnl. scāde, scāduwe, nl. schaduw, got. skadus lassen sich mit griech. skótos (σκότος) ‘Finsternis, Dunkel’ und dehnstufigem air. scāth ‘Schatten, Schutz, Spiegel’ verbinden. Weiteres ist nicht mit Sicherheit auszumachen. Bereits das Mhd. zeigt auch schwache Flexion, aus deren obliquen Kasus sich die moderne Form Schatten entwickelt. schatten Vb. ‘Schatten werfen, geben’, ahd. scatawen (8. Jh.), mhd. schatewen, schetewen ‘Schatten geben’, unpersönlich ‘schattig, dunkel werden’. Das bereits im Mhd. seltene Verb wird im 18. Jh. (durch Klopstock) wieder aufgenommen, bleibt aber nur in poetischer Sprache erhalten. beschatten Vb. ‘mit Schatten versehen’, ahd. biscatawen (9. Jh.), mhd. beschatewen, -schetewen. Nhd. jmdn. beschatten ‘(wie ein Schatten) unbemerkt (ver)folgen’ (1. Hälfte 20. Jh.) ist eine Wiedergabe von engl. to shadow und wird durch Kriminalromane verbreitet; danach auch in der Sportsprache seinen Gegner beschatten. überschatten Vb. (16. Jh.). schattieren Vb. ‘Schatten einzeichnen, eine Farbe durch Hell und Dunkel abtönen’, Ausdruck der Malerei (17. Jh.). schattig Adj. ‘voller Schatten, Schatten gebend’ (15. Jh.). Schattenbild n. ‘auf eine durchscheinende, beleuchtete Wand als Schatten geworfenes Bild’, auch ‘Trugbild’ (17. Jh.). Schattenriß m. ‘schwarz ausgefüllte Umrißzeichnung eines Körpers nach seinem Schatten’ (17. Jh.). Schattenspiel n. Art des Puppenspiels, bei dem Schatten von Figuren auf eine beleuchtete, lichtdurchlässige Wand geworfen werden (17. Jh.).

Typische Verbindungen
computergeneriert

abschatten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schatten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wenn diese noch an der Seite eines berühmten Künstlers standen, war es nahezu unmöglich aus solch einem Schatten herauszutreten.
Süddeutsche Zeitung, 17.08.2004
Musikon aber, als Goldflamme stets um das Himmelbett tanzend, hob plötzlich die Arme, und siehe, von Violinen schattete es über die Stadt.
Ball, Hugo: Tenderenda der Phantast. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1914], S. 5157
Der Zigarren-Großhändler war ein leiser, glatter Mann von anmutigem Körperbau und sehr regelmäßigem Antlitz, über dessen Augen rasch die Wimpern schatteten, lang und dunkel.
Doderer, Heimito von: Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre, Gütersloh: Bertelsmann 1996 [1951], S. 944
Sie fristen ein düsteres Dasein im Schlag- schatten von Bangkoks blitzsauberem Wahrzeichen der neuen Zeit.
Süddeutsche Zeitung, 14.03.2000
Dass sie eine solch gigantische Veranstaltung im Schatten des übermächtigen Nachbarn Spanien überhaupt organisieren konnten, erzeugt Selbstbewusstsein.
Der Tagesspiegel, 12.06.2004
Zitationshilfe
„schatten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schatten>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schassieren
schassen
Schaschlyk
Schaschlikspieß
Schaschlik
Schatten spendend
Schattenbaum
Schattenbild
Schattenblatt
Schattenblüher