schattenspendend

Alternative SchreibungSchatten spendend
GrammatikAdjektiv
Worttrennungschat-ten-spen-dend · Schat-ten spen-dend
Rechtschreibregeln§ 36 (2.1)
eWDG, 1974

Bedeutung

gehoben
Beispiel:
ein schattenspendender Baum, Sonnenschirm

Thesaurus

Synonymgruppe
Schatten spendend · ↗schattig · ↗sonnenlos

Typische Verbindungen
computergeneriert

Baum Dach Kastanie Palme Platane

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schattenspendend‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ziemlich flott marschieren wir talwärts durch schattenspendenden dichten Wald, vorbei an Feldern, die gerade von den Bauern bestellt werden.
Süddeutsche Zeitung, 31.05.1996
Erträglich wird es im Lande nur durch schattenspendende Bäume und den stetigen sanften Wind.
Die Zeit, 24.08.1979, Nr. 35
Trotz der hohen, schattenspendenden Eichen, die unsere Terrasse umgaben, herrschte hier eine gleichbleibende, bedrückende Schwüle.
Strauß, Botho: Der junge Mann, München: Hanser 1984, S. 105
Stämmige Platanen, deren glatte grüngraue Rinde stellenweise abgeplatzt war, standen zu schattenspendenden Alleen zusammen.
Düffel, John von: Vom Wasser, München: dtv 2006, S. 208
Steil steigt ein schmaler Wiesenweg am Rande eines Hanges an, der mit schattenspendenden Rüstern (Ulmen) bewachsen ist.
Pfannenschmidt, Helmut: Pössneck-Neustadt(orla) Ranis Triptis, Berlin-Leipzig: VEB Tourist Verlag 1977, S. 37
Zitationshilfe
„schattenspendend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schattenspendend>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schattenseitig
Schattenseite
Schattenriß
Schattenreich
Schattenregierung
Schattenspender
Schattenspiel
Schattenspieler
Schattentheater
Schattenwirtschaft