Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

schaubar

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung schau-bar
Wortzerlegung schauen -bar
Wortbildung  mit ›schaubar‹ als Erstglied: Schaubarkeit
eWDG

Bedeutung

gehoben mit den Augen wahrnehmbar, erfassbar
Beispiele:
das schaubare Werk eines Malers, Bildhauers
das Bild ist mühelos, schwer schaubar
bildlich
Beispiel:
es [das Buch] sollte den Späteren schaubar machen, wie sinnlos tückisch die Mitwelt ihn [Rousseau] verkannte und verfolgte [ Feuchtw.Narrenweisheit27]

Typische Verbindungen zu ›schaubar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schaubar‹.

Verwendungsbeispiele für ›schaubar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Herüber kam das in fast schaubarer Intensität seitens der im Halbkreis sitzenden Musiker im abgedunkelten Saal. [Der Tagesspiegel, 10.11.1999]
Der Gedanke an eine "schaubare Musik" drängte sich auch dabei auf. [Der Tagesspiegel, 29.09.1999]
Die Lichtreklame ist die Königin unter den Reklamemitteln und übertrifft an schaubarer Wirkungsmöglichkeit alle andern. [Schalcher, Traugott: Die Reklame der Straße, Wien: C. Barth 1927, S. 81]
Weigle und das pointiert spielende Orchester brachten die surrealistische "Fantasia" mit einer geradezu schaubaren Intensität zum Klingen. [Der Tagesspiegel, 20.01.2001]
Auch der überlegen agierende Gabriel Chmura und das in allen Belangen sattelfeste BSO gingen mit überspringender Spontaneität und geradezu schaubarer Klangfarbenfreude zu Werke. [Der Tagesspiegel, 26.01.1998]
Zitationshilfe
„schaubar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schaubar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schau
schatzen
schattseitig
schattig
schattieren
schauderbar
schaudererregend
schauderhaft
schaudern
schaudervoll