Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

scheiß-

Grammatik Affix
GrundformScheiße
Wortbildung  mit ›scheiß-‹ als Erstglied: Scheißding · Scheißdreck · Scheißkerl · Scheißkram · Scheißwetter
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

derb, emotional, abwertend drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass jmd. oder etw. als schlecht, miserabel, verabscheuenswürdig angesehen wird
Zitationshilfe
„scheiß-“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schei%C3%9F-#1>.

Weitere Informationen …

scheiß-

Grammatik Affix
Wortbildung  mit ›scheiß-‹ als Erstglied: Scheißangst · Scheißfreundlichkeit · Scheißwut · scheißegal · scheißfreundlich · scheißliberal · scheißvornehm
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

derb, emotional, abwertend
a)
drückt in Bildungen mit Adjektiven eine Verstärkung aus   sehr
b)
kennzeichnet in Bildungen mit Adjektiven etw. (eine Eigenschaft) als übertrieben, verachtenswert
Zitationshilfe
„scheiß-“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schei%C3%9F-#2>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
scheitrecht
scheitern
scheiten
scheitelrecht
scheiteln
scheiße
scheißegal
scheißen
scheißfreundlich
scheißliberal