scheidungswillig

Worttrennungschei-dungs-wil-lig
WortzerlegungScheidung-willig
Wortbildung mit ›scheidungswillig‹ als Grundform: ↗Scheidungswillige
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

die Absicht habend, sich scheiden zu lassen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ehefrau Eheleute Ehepaar Paar

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›scheidungswillig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon die bloße Überlegung in dieser Richtung löst bei vielen Scheidungswilligen Freude aus.
Süddeutsche Zeitung, 31.12.2003
Anlass war der Mord eines Mannes an seiner scheidungswilligen Frau.
Die Zeit, 25.04.2012 (online)
Jetzt aber soll der nicht scheidungswillige Partner die Möglichkeit erhalten, die Vermittlung, eine Ehe sei nach drei Jahren Trennung zerrüttet, zu widerlegen.
Süddeutsche Zeitung (Morgen), 28.04.1971
Eine Chance, der drohenden Plünderung seiner Kassen zu entgehen, bleibt dem scheidungswilligen Becker, dessen Vermögen auf 200 Millionen Mark geschätzt wird, noch.
Die Welt, 06.01.2001
Die Anwalts-Lobby ist strikt gegen die Pläne von Bundesjustizminister Schmidt-Jortzig (FDP), wonach auch Standesbeamte scheidungswillige Partner trennen können.
Bild, 01.09.1998
Zitationshilfe
„scheidungswillig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/scheidungswillig>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Scheidungswaise
Scheidungsverfahren
Scheidungsurteil
Scheidungstermin
Scheidungssache
Scheidungswillige
Scheik
Schein
schein-
Schein-Medikament