Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

schichten

Grammatik Verb · schichtet, schichtete, hat geschichtet
Aussprache 
Worttrennung schich-ten
GrundformSchicht
Wortbildung  mit ›schichten‹ als Erstglied: Schichtung  ·  mit ›schichten‹ als Letztglied: aufeinanderschichten · aufschichten · darüberschichten · einschichten · emporschichten · hineinschichten · hochschichten · umschichten · übereinanderschichten
eWDG

Bedeutung

etw., besonders flache Gegenstände, schichtweise übereinanderlegen
Beispiele:
Akten, Briefschaften, Kolleghefte auf dem, den Schreibtisch, gebügelte Wäsche in den Schrank, die Garben in die Scheune schichten
Bretter, Kohlen schichten
Decken, Stoffe, Steine, Ziegel zu Stapeln, Stößen schichten
Holzscheite über einem offenen Feuer zu einer luftdurchlässigen Pyramide schichten
Obstsorten in einen Rumtopf schichten
sich schichten
Beispiel:
Der Wind kommt vom Westen, am Horizont schichten sich violette Wolken [ J. RothHiob111]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Schicht · schichten · Schichtarbeit · umschichtig
Schicht f. ‘horizontale (Gesteins)lage, Überzug, zeitliches Pensum des Arbeitstages, alle in einem bestimmten Zeitabschnitt Arbeitenden, Gruppe von Menschen mit gleicher oder ähnlicher beruflicher Tätigkeit’, mhd. (md.) schiht, mnd. schicht(e) ‘(An)ordnung, Einteilung, Reihe an- und übereinandergelegter Dinge, Gesteins- oder Erdarten, Zeit, die zum Abbau einer Gesteinsschicht erforderlich ist, Arbeitspensum, -frist, Ende des Tagwerks’ ist ein Wort des Bergbaus, das schon früh bis ins Obd. vordringt. Es gehört zum Verb schichten ‘(übereinander)ordnen, aufstellen, aufreihen’, mhd. (md.) schihten ‘abteilen, einteilen, in eine bestimmte Ordnung bringen, trennen’, mnd. schichten, mnl. scichten, die neben mnd. schiften ‘teilend ordnen, tätig sein, ins Werk setzen’, mnl. sciften ‘trennen, teilen’, nl. schiften ‘teilen, gerinnen (von Milch)’, afries. skifta, aengl. sciftan ‘teilen, ordnen, bestimmen’, engl. to shift ‘(ver)schieben, verändern’, anord. skipta ‘tauschen, teilen, entscheiden’, norw. skifte (germ. *skiftjan) stehen. Sie führen mit verwandtem Schiff (s. d.) auf die Labialerweiterung ie. *skē̌ib- der unter scheiden (s. d.) angeführten Wurzel ie. *skē̌i- ‘schneiden, trennen, scheiden’. Das oben genannte, aus *skift, *schift entwickelte und sich aus der Bergmannssprache verbreitende Substantiv fällt lautlich zusammen mit wohl nicht verwandtem, sondern zu geschehen und Geschichte (s. d.) gehörenden mhd. schiht, md. mnd. schicht ‘Ereignis, Begebenheit, Zufall, Schickung, Eigenschaft’, nhd. (nur bis etwa 1700) Schicht. Schichtarbeit f. ‘Arbeit in gleichmäßig sich ablösenden, über den Tag und die Nacht verteilten Zeitabschnitten’, zuvor im Bergbau ‘Arbeit, bei der der Arbeiter nach der Zahl der geleisteten Schichten bezahlt wird’ (19. Jh.). umschichtig Adj. ‘abwechselnd’ (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe

Typische Verbindungen zu ›schichten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schichten‹.

Verwendungsbeispiele für ›schichten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein Zimmer räumt er zum ersten Mal gründlich auf, er schichtet sein Leben. [Die Zeit, 19.05.2004, Nr. 21]
Zwar lassen sie sich übereinander schichten, doch sind sie nicht zu einer mehrmaligen Verwendung bestimmt. [Süddeutsche Zeitung, 21.01.2003]
Am besten, man schichtet das Holz erst kurz vorm Entzünden an. [Der Tagesspiegel, 08.11.2000]
Neben den üblichen Optionen lassen sich die gezeichneten Objekte gruppieren und auf vielfache Weise schichten und ausrichten. [C't, 1995, Nr. 8]
Diese schichten sich in verschiedenen Bildungen senkrecht oder tordierend übereinander, überschneiden oder durchdringen sich. [o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 8037]
Zitationshilfe
„schichten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schichten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schibbeln
schiach
scheußlich
scheunenartig
scheuern
schichtenspezifisch
schichtfrei
schichtig
schichtspezifisch
schichtweise