Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

schikanieren

Grammatik Verb · schikaniert, schikanierte, hat schikaniert
Aussprache 
Worttrennung schi-ka-nie-ren
Wortzerlegung Schikane -ieren
Wortbildung  mit ›schikanieren‹ als Erstglied: Schikanierer
Herkunft aus chicanermfrz frz jmdn. mit aufgebauschten Kleinigkeiten plagen, gerichtlich belangen, grundlos streiten, ärgern’
eWDG

Bedeutung

jmdn. durch Schikanen ärgern, peinigen
Beispiele:
sie schikanierten uns, wo sie nur konnten
[der Mann] der die Wehrlosen jahrelang bis aufs Blut schikaniert und geprügelt hatte [ WeisenbornMemorial202]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

schikanieren · Schikane · schikanös
schikanieren Vb. ‘willkürlich, mutwillig boshaft behandeln, ärgern’, anfangs ‘(einen Sachverhalt) verdrehen, verfälschen’, Entlehnung (16. Jh.) aus mfrz. frz. chicaner ‘jmdn. mit aufgebauschten Kleinigkeiten plagen, gerichtlich belangen, grundlos streiten, ärgern’, das zu einem Expressivstamm *tšik- ‘klein, Kleinigkeit’ gebildet und dessen Wortendung -aner wahrscheinlich von dem bedeutungsähnlichen Verb mfrz. frz. ricaner ‘grinsen, höhnen’ übernommen ist (FEW 13, 2, 369). Schikane f. ‘absichtlich niederträchtige Behandlung, Bosheit’ (um jmdn. zu demütigen und zu reizen), juristisch ‘Rechtsverdrehung’ (17. Jh.), aus gleichbed. frz. chicane f., auch ‘Spitzfindigkeit, Kniff’, wonach im Dt. mit allen Schikanen ‘mit allen Raffinessen, mit allem Zubehör’ (19. Jh.). schikanös Adj. ‘ränkesüchtig, bösartig’ (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
mobben · piesacken · triezen  ●  schikanieren  Hauptform · aufs Korn nehmen  ugs. · fertigmachen  ugs. · kujonieren  geh. · schurigeln  ugs. · zur Sau machen  derb, fig.
Assoziationen
  • (auf einmal) nicht mehr kennen · (jemandem) keinen Blick gönnen · (jemanden) aggressiv nicht beachten · (jemanden) missachten · (jemanden) nicht (mehr) grüßen · (jemanden) schneiden · (jemanden) wie Luft behandeln · absichtlich übersehen · gezielt nicht beachten · keine Beachtung schenken · keine Notiz nehmen (von) · mit Verachtung strafen · so tun als ob jemand Luft wäre  ●  (für jemanden) Luft sein  fig. · (jemanden) ignorieren  Hauptform · keines Blickes würdigen  geh. · mit dem Arsch nicht angucken  derb
  • (auf jemanden) eindringen · (jemandem) zusetzen · (jemanden) drängen (zu) · (jemanden) in Bedrängnis bringen · bedrängen · befallen · beknien · drangsalieren · im Nacken sitzen · löchern · traktieren · unter Druck setzen  ●  (in jemanden) dringen  geh., veraltet · (jemandem) auf den Pelz rücken  ugs. · (jemandem) auf die Pelle rücken  ugs. · (jemandem) die Hölle heiß machen  ugs. · belagern  ugs. · bitteln und betteln  ugs. · keine Ruhe geben  ugs. · nicht in Ruhe lassen (mit)  ugs.
  • (Leute) gegeneinander aufbringen · (Leute) gegeneinander aufhetzen · (Leute) gegeneinander ausspielen · intrigieren (gegen) · mobben · seine Fäden spinnen  ●  Ränke schmieden  geh., veraltet

Typische Verbindungen zu ›schikanieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schikanieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›schikanieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hatte sich im Hotel damit beschäftigt, das schwarze Personal zu schikanieren. [konkret, 1995]
Die Schweizer, die den Deutschen traditionell mit Zurückhaltung begegnen, fühlen sich vom großen Nachbarn seit einiger Zeit besonders schikaniert. [Süddeutsche Zeitung, 25.03.2004]
Wie muß es in diesen Frauen innen aussehen, wenn sie es nötig haben, ihre Männer in der Öffentlichkeit anhaltend zu schikanieren? [Süddeutsche Zeitung, 13.03.1999]
Sie fühlen sich durch die ihnen abverlangte eidesstattliche Versicherung diskriminiert und schikaniert, und damit stehen sie nicht allein. [Süddeutsche Zeitung, 23.01.1996]
Wir mußten stundenlang antreten, abzählen, stramm stehen und wurden auf diese Weise "schikaniert". [Langhoff, Wolfgang: Die Moorsoldaten, Stuttgart: Verl. Neuer Weg 1978 [1935], S. 248]
Zitationshilfe
„schikanieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schikanieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schiitisch
schiften
schiffsbrüchig
schiffen
schiffeln
schikanös
schildern
schildförmig
schilfbestanden
schilfbewachsen