schlafbedürftig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung schlaf-be-dürf-tig
Wortzerlegung Schlaf-bedürftig
eWDG, 1976

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Schlafbedürfnis

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemand) kann kaum die Augen aufhalten · (jemandem) fallen die Augen zu · (sich) kaum noch auf den Beinen halten (können) · ↗hundemüde · ↗müde · reif fürs Bett · schlafbedürftig · ↗schlaftrunken · ↗schläfrig · ↗sterbensmüde · ↗todmüde · unter Schlafmangel leiden · ↗verschlafen · vor Müdigkeit umfallen · übermüdet · ↗übernächtigt  ●  ↗(sich) Streichhölzer zwischen die Augen(lider) klemmen  ugs. · ↗dösig  ugs. · ein fades Aug haben  ugs., wienerisch · ↗verpennt  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›schlafbedürftig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie gehen schlafen wie schlafbedürftige Tiere, rollen sich ein und schlafen bereits.
Altenberg, Peter: Mein Lebensabend, Mein Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1919], S. 21738
Daß sie es für völlig normal halten, schlafbedürftigen Menschen auf diese Weise einen Morgengruß zu vermitteln.
Die Zeit, 16.09.1988, Nr. 38
Voll im Trend in Japan sind auch sogenannte „NAP-Shops“, dort mietet der Schlafbedürftige Zelte oder Röhren stundenweise für ein Nickerchen.
Die Zeit, 17.07.2003, Nr. 30
Zitationshilfe
„schlafbedürftig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schlafbed%C3%BCrftig>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlafbedürfnis
Schlafbaum
Schlafauge
Schlafapnoe
Schlafanzugjacke
Schlafbehandlung
schlafbenommen
Schlafbursche
Schläfchen
Schlafcouch