schlafmützig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungschlaf-müt-zig
GrundformSchlafmütze
Wortbildung mit ›schlafmützig‹ als Erstglied: ↗Schlafmützigkeit
eWDG, 1976

Bedeutung

langsam, träge
Beispiel:
eine schlafmützige Bedienung

Thesaurus

Synonymgruppe
begriffsstutzig · ↗denkfaul · ↗langsam (im Kopf) · ↗stumpfsinnig  ●  ↗dösig  ugs. · schlafmützig  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
langweilig · schlafmützig · ↗unlebendig · ↗verschnarcht  ●  ↗lahmarschig  ugs. · transusig  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann werden viele schlafmützig; wer nichts tut, macht keine Fehler.
Der Tagesspiegel, 10.01.2005
Das ist einer der schlafmützigsten Briefe, die ich je erhalten habe.
Süddeutsche Zeitung, 19.10.2001
Zu allem Überfluß gaben sich die deutschen Schiffskonstrukteure auch noch recht schlafmützig.
Die Zeit, 02.10.1981, Nr. 41
Deshalb sicherte er sich das gigantische Stadtentwicklungsressort, wo ihn nur seine von ihm als schlafmützig gerügten Beamten hinderten, richtig durchzustarten.
Die Welt, 08.04.2004
Peter G. ließ das Schreiben von einem offensichtlich schlafmützigen Notar beglaubigen.
Bild, 07.11.1997
Zitationshilfe
„schlafmützig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schlafmützig>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlafmütze
Schlafmohn
Schlafmittelvergiftung
schlafmittelsüchtig
Schlafmittelsucht
Schlafmützigkeit
Schlafphase
Schlafpille
Schlafplatz
Schlafpulver