schlagbar

GrammatikAdjektiv
Worttrennungschlag-bar (computergeneriert)
Wortzerlegungschlagen-bar
Wortbildung mit ›schlagbar‹ als Letztglied: ↗unschlagbar
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
die Möglichkeit bietend, geschlagen, besiegt zu werden
2.
schlagreif

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gegner attraktiv durchaus kaum

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schlagbar‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was halten Sie von Ihrem Gegner, wie ist er schlagbar?
Bild, 03.12.2004
Wenn die keine Fehler machen, sind sie normalerweise nicht schlagbar.
Die Welt, 14.07.2003
Dann ist nach den bisherigen Erfahrungen ihre Rendite kaum schlagbar.
Die Zeit, 11.02.1985, Nr. 06
Jetzt hoffen sie bei der heutigen Auslosung auf einen attraktiveren, aber immer noch schlagbaren Gegner.
Der Tagesspiegel, 01.11.2001
Nach dem überraschenden Sieg gegen die TG Saar am ersten Wettkampftag steht auch noch die offenbar leicht schlagbare Vertretung des TSV Monheim im Terminplan.
Süddeutsche Zeitung, 14.11.2003
Zitationshilfe
„schlagbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schlagbar>, abgerufen am 16.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlagballspiel
Schlagball
schlagartig
Schlaganfallpatient
Schlaganfall
Schlagbass
Schlagbaum
Schlagbesen
Schlagbohrer
Schlagbohrhammer