schlaglichtartig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungschlag-licht-ar-tig
WortzerlegungSchlaglicht-artig
eWDG, 1976

Bedeutung

wie in einem Schlaglicht, plötzlich
Beispiel:
etw. beleuchtet die Lage schlaglichtartig

Typische Verbindungen
computergeneriert

Szene aufzeigen beleuchten erhellen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schlaglichtartig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schlaglichtartig werden die wichtigsten Stationen der politischen und geschichtlichen Entwicklung beleuchtet.
Die Zeit, 20.05.1998, Nr. 22
Wo Probleme des religiösen Nationalismus berührt werden, geschieht dies schlaglichtartig.
Der Tagesspiegel, 06.04.1997
In seinen Aufzeichnungen finden sich schlaglichtartig verschiedene Begründungen für seinen Sündenfall.
Süddeutsche Zeitung, 31.08.1996
Im "Theater der Errungenschaften" werden wiederum schlaglichtartig die herausragenden Entwicklungen der Chemie eindrucksvoll inszeniert.
Die Welt, 02.06.2000
Er erhellt schlaglichtartig den Ernst unserer Verpflichtung zu unnachgiebiger Wachsamkeit gegenüber allen Erscheinungen, die auf feindliche Zersetzungstätigkeit, Verrat und Agententätigkeit schließen lassen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]
Zitationshilfe
„schlaglichtartig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schlaglichtartig>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlaglicht
Schlagkreme
Schlagkrem
schlagkräftig
Schlagkraft
Schlagloch
Schlagmann
Schlagmetall
Schlagmühle
Schlagobers