Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

schlangenartig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung schlan-gen-ar-tig
Wortzerlegung Schlange -artig
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
schlangenartige Bewegungen

Thesaurus

Synonymgruppe
elastisch · geschmeidig · schlangenartig

Verwendungsbeispiele für ›schlangenartig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Mädchen winden sich schlangenartig umeinander, legen die Füße an den Kopf, biegen den Körper nach hinten. [Süddeutsche Zeitung, 26.11.2001]
Kennzeichnend für seinen Stil sind lebhafte, oft schlangenartige Bewegungen der Gestalten und ihrer Gewänder. [o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 32760]
In traditionell arabischer Art werden die Hände gedreht, die Arme schlangenartig gewunden und die Hüften gerollt. [Süddeutsche Zeitung, 29.08.1998]
Wie der schlangenartige Fisch scheint auch er Allesfresser zu sein. [Süddeutsche Zeitung, 20.09.2003]
Die Figuren sind nun schlanke grazile Vierfüßler oder schlangenartige Wesen mit spitzem Kopf. [o. A.: Lexikon der Kunst - W. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 31337]
Zitationshilfe
„schlangenartig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schlangenartig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schlampig
schlampern
schlampen
schlampampen
schlammig
schlangenförmig
schlangengleich
schlangenhaft
schlangenklug
schlangenzüngig