schlappmachen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungschlapp-ma-chen
eWDG, 1976

Bedeutung

umgangssprachlich infolge übermäßiger Anstrengung oder Beanspruchung am Ende seiner Kräfte sein, nicht durchhalten
Beispiele:
du darfst jetzt nicht schlappmachen!
sie waren den Strapazen des Marsches nicht gewachsen und machten schlapp

Thesaurus

Synonymgruppe
abbauen · am Ende seiner Kräfte sein · die Kräfte verlieren · ↗erlahmen · ↗ermatten · ↗ermüden · ↗erschlaffen · kraftlos werden · müde werden · ↗nachlassen · nicht mehr (weiter) können · schlapp machen · schlappmachen · ↗versagen  ●  ↗abkacken  derb · am Ende sein  ugs.
Assoziationen
  • erlahmen · ↗festfahren · ↗gleichbleiben · ins Stocken geraten · ins Stocken kommen · lahm liegen · ↗ruhen · ↗stagnieren · ↗stehen bleiben · ↗stillstehen · ↗stocken  ●  ↗einfrieren  fig. · auf Eis liegen  ugs., fig. · nicht weiterkommen  ugs.
  • nichts in den Armen haben  ●  Pudding in den Armen haben  ugs., fig. · nix inne Mauen haben  ugs., ruhrdt., veraltend, rheinisch
  • (die) Kraft verlieren · Ermüdungserscheinungen zeigen · ↗erlahmen · ↗lahmen · müde werden · ↗nachlassen · schlechter werden · schwächer werden · sich verschlechtern  ●  ↗schwächeln  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akku Batterie Bein Kreislauf Motor machen plötzlich schon sonst

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schlappmachen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zieht bloß nicht eure neuen Pumps an, sonst macht ihr nach einer Stunde schlapp, der CSD ist ein Marathon.
Süddeutsche Zeitung, 11.07.2002
Am Nachmittag machen in der ganzen Stadt für mehr als vier Stunden die Handys schlapp.
Die Zeit, 29.10.2001, Nr. 44
Damals galt es als ehrenrührig, wenn man schlappmachte und sich verweigerte.
Die Welt, 15.10.2005
Spätestens nach zwei bis drei Jahren macht der Akku vom Notebook schlapp.
Der Tagesspiegel, 28.05.2004
Sie machten schon im Umsturz schlapp und saßen ängstlich auf der Banke.
Tucholsky, Kurt: An meinen Sohn. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1926], S. 7920
Zitationshilfe
„schlappmachen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schlappmachen>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schlappig
Schlapphut
Schlappheit
schlappern
schlappen
Schlappohr
schlappohrig
Schlappsack
Schlappschuh
Schlappschwanz