schlumpig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung schlum-pig
DWDS-Verweisartikel, 2015

Bedeutung

landschaftlich
Synonym zu schlampig

Typische Verbindungen zu ›schlumpig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schlumpig‹.

Verwendungsbeispiele für ›schlumpig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber ich werde höchstwahrscheinlich auch in diesem Jahr genauso schlampig sein wie immer.
Der Tagesspiegel, 02.03.2003
Die ganze Edition, lieblos bebildert, schlampig gedruckt, dafür doppelt so teuer, ist ein Witz.
Die Zeit, 06.12.1996, Nr. 50
Manchmal hatte er geglaubt, sie müsse schlampig sein und schlecht arbeiten.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 397
Sie war siebzehn Jahre alt, schlank, zigeunerhaft, hübsch und schlampig.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 19
Unordentlich war er, schlampig und ungewaschen, stets mit Tintenflecken auf den Fingern.
Ewers, Hanns Heinz: Alraune, München: Herbig 1973 [1911], S. 12
Zitationshilfe
„schlumpig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schlumpig>, abgerufen am 01.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlumpf
schlumperig
Schlump
Schlummertrunk
Schlummersucht
schlumprig
Schlumps
Schlumpsoldat
Schlund
Schlundsonde