schmucklos

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung schmuck-los
Wortzerlegung Schmuck -los
Wortbildung  mit ›schmucklos‹ als Erstglied: Schmucklosigkeit
eWDG

Bedeutung

schlicht, einfach, zweckbetont, ohne schmückendes Beiwerk
Beispiele:
ein schmuckloses Kleid, Gebäude
eine schmucklose Frisur
Der Raum ist klein und schmucklos, gelbe Holztische … schwarze Ledersofas und ein paar Stühle [ FlakeLogbuch95]

Thesaurus

Synonymgruppe
aufs Wesentliche konzentriert · gerafft · im Telegrammstil · im Überblick · in Kurzfassung · in geballter Form · in groben Zügen · in komprimierter Form · in konzentrierter Form · kurz gehalten · kurz und bündig · kurz und knapp · kurz zusammengefasst · kurzgefasst · lakonisch · lapidar · mit dürren Worten · mit knappen Worten · mit wenigen Worten · ohne Umschweife · schmucklos · schnörkellos · stichpunktartig · stichwortartig · summarisch · zusammengefasst · überblicksartig  ●  kurz gefasst  Hauptform · konzis  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
klar · kühl · machbarkeitsorientiert · nüchtern · ohne schmückendes Beiwerk · pragmatisch · ruhig · sachbetont · sachlich · schmucklos · schnörkellos · trocken · vernünftig · zweckmäßig
Assoziationen
Synonymgruppe
auf Zweckmäßigkeit getrimmt · auf die Funktion reduziert · funktional · kahl · klinisch · kühl · nüchtern · schmucklos · steril · ungemütlich · unpersönlich · unwohnlich · zweckbetont
Assoziationen
Synonymgruppe
karg · nüchtern · schlicht · schmucklos  ●  anregungsarm  fachspr., psychologisch · ohne Schnickschnack  ugs., positiv
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›schmucklos‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›schmucklos‹.

Verwendungsbeispiele für ›schmucklos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es war gänzlich schmucklos, weil Schmuck verteuerte, ohne zu verschönern. [Penzoldt, Ernst: Die Powenzbande, Darmstadt: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1960 [1930], S. 64]
Die Einrichtung des neuen Clubs ist schmucklos, aber elegant, Schwarz die dominierende Farbe. [Die Zeit, 03.02.2013 (online)]
Die Wände waren schmucklos, es gab keine Fenster, ein seltsam einsamer Raum. [Die Zeit, 16.08.2010, Nr. 33]
Sie denkt an jenes Haus auf dem Moor, schmuckloser grauer Stein. [Die Zeit, 08.05.1987, Nr. 20]
Seit mehr als 300 Jahren hausen die Winters auf dem schmucklosen Hof, das zähe Beharren hat somit Tradition. [Die Zeit, 29.05.1981, Nr. 23]
Zitationshilfe
„schmucklos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schmucklos>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schmuckbeladen
schmuck
schmorgen
schmorenlassen
schmoren lassen
schmuckstarrend
schmuddelig
schmuddeln
schmuddlig
schmudeln