schmutzstarrend

GrammatikAdjektiv
Worttrennungschmutz-star-rend (computergeneriert)
formal verwandt mitstarren
Rechtschreibregeln§ 36 (1.1)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mischa heißt er, sagt er und umklammert mit beiden, schmutzstarrenden Händen das Buch.
Süddeutsche Zeitung, 28.10.2000
Er versucht, eine Schule zu besuchen, wird aber von einer Nonne, die sich vor dem schmutzstarrenden, verlausten Kind ekelt, schon nach zwei Tagen davongejagt.
Die Welt, 12.02.2000
Der Glaube an Selbstüberwindung und ein höheres Gut war "alles, was ich, ein schmutzstarrender, verkrüppelter, gebrochener Mann, noch hatte", schreibt McCain.
Die Welt, 19.10.1999
Zuweilen wandern die indischen Weisen, schmutzstarrend, die Bettelschale in der Hand, durch die Seiten, zuweilen erstickt alles in übermäßigem Luxus.
Süddeutsche Zeitung, 04.12.1999
Darüber, an einer blassgrünen, schmutzstarrenden Wand, prangt ein Foto von Präsident Karsai.
Die Zeit, 02.12.2002 (online)
Zitationshilfe
„schmutzstarrend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schmutzstarrend>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schmutzspritzer
Schmutzschicht
Schmutzpartikel
schmutzlösend
Schmutzliteratur
Schmutzstreifen
Schmutztapfen
Schmutzteilchen
Schmutztitel
schmutzunempfindlich