Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

schnäken

Worttrennung schnä-ken
Wortbildung  mit ›schnäken‹ als Erstglied: Schnäkerei
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

landschaftlich, besonders westmitteldeutsch naschen
Zitationshilfe
„schnäken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/schn%C3%A4ken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schnäbeln
schnurzpiepegal
schnurzpiepe
schnurzegal
schnurz
schnäkig
schnäpseln
schnäubig
schnäuzen
schnöd